Polizisten retten bewusstlosen Beifahrer aus Wrack

Diese beiden Polizisten retteten einen bewusstlosen Beifahrer aus einem Unfallauto.
Diese beiden Polizisten retteten einen bewusstlosen Beifahrer aus einem Unfallauto.LPD OÖ
Sie kamen zufällig an der Unfallstelle vorbei, zogen einen bewusstlosen Beifahrer aus dem Auto. Diese beiden Polizisten wurden zu Lebensrettern.

Der Unfall hatte sich wie berichtetam Dienstag gegen 7.30 Uhr auf der Innkreisautobahn (A8) in Fahrtrichtung Passau, im Gemeindegebiet von Pram (Grieskirchen), ereignet. Ein Mercedes war in das Heck eines vor ihm fahrenden Lastwagen gekracht, blieb regelrecht hängen. 

Der verkeilte Wagen wurde rund 200 Meter von dem Lkw mitgeschleift, ehe der Lenker (46) aus Bulgarien den Crash bemerkte und am Pannenstreifen stehen blieb. 

Der Pkw-Fahrer, ein 18-jähriger Moldauer aus Frankreich sowie sein rumänischer Beifahrer (18), ebenfalls aus Frankreich, wurde teil erheblich verletzt. 

Beifahrer bewusstlos

Der Rumäne war sogar bewusstlos. Doch zum Glück kamen zwei Polizisten, genauer gesagt die Beamten Alexander W. und Tamara E. von der Fremdenpolizei, kurz nach dem Crash an der Unfallstelle vorbei. Gemeinsam zogen sie den Bewusstlosen aus dem Wrack und wurden so zu Lebensrettern.

Die Verletzten wurden kurz danach an die Rettungskräfte übergeben. Rettungsautos brachten die beiden in die Krankenhäuser nach Ried/I. und Wels.

Die genaue Unfallursache ist noch nicht geklärt. Ob es bedingt durch die schlechte Sicht zu dem Auffahrunfall kam, oder Sekundenschlaf die Ursache war, muss noch ermittelt werden. 

Die Innkreisautobahn war in Fahrtrichtung Passau zwischen Haag am Hausruck und Ried im Innkreis an der Unfallstelle rund eineinhalb Stunden nur erschwert passierbar. Es bildete sich ein kurzer Rückstau.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
PolizeiLebensrettungAutobahnSuben

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen