Diese Corona-Maßnahmen will Ludwig sofort umsetzen

Die Maske verrät es bereits: Anders als der Kanzler will Wiens Bürgermeister Michael Ludwig die neuen Corona-Maßnahmen sofort umsetzen.
Die Maske verrät es bereits: Anders als der Kanzler will Wiens Bürgermeister Michael Ludwig die neuen Corona-Maßnahmen sofort umsetzen.HANS PUNZ / APA / picturedesk.com
Wiens Bürgermeister Michael Ludwig fordert eine schnellere Umsetzung des von der Regierung beschlossenen Stufenplans.

Erst zu Beginn der Woche hat die Bundesregierung einen "3-Stufenplan" und schärfere Maßnahmen für Ungeimpfte vorgestellt, doch: "Die sehr stark steigenden Zahlen fordern, dass wir die drei Stufen zusammenfassen und sofort umsetzen", fordert Wiens Bürgermeister Michael Ludwig

"Maßnahmen sofort und österreichweit umsetzen"

Der Plan der Regierung sieht ab 15. September neue Regeln vor, die vorrangig an die Auslastung der Intensivbetten geknüpft werden. Je nach "Prozenthürde", also ob 10, 15, oder 20 Prozent Corona-Patienten die Intensivstationen füllen, sind eigene Maßnahmen angedacht.

HIER >> Diese Corona-Nachricht besorgt jetzt ganz Wien

"Ich glaube, wir haben keine Möglichkeit zuzuwarten. Es sollte da auch keine Einschleifregelung mehr geben, sondern ich bin da sehr dafür, dass man alle drei Phasen zusammenfasst und zeitnah umsetzt – und zwar österreichweit", poltert Wiens Stadtchef gegenüber Ö1.

Geht Wien wieder eigenen Weg?

Bei Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein stößt Ludwigs Poltern vorerst noch auch taube Ohren. "Wir wissen, dass nur wenn Beschlüsse auf breiter Basis getragen werden, dann werden sie auch eingehalten und gemacht. Die Maßnahmen sind sehr klar definiert, sie sind jetzt hinterlegt mit drei Schritten mit der Auslastung der Intensivstationen. Man kann sich also darauf einstellen, wann etwas passiert".

HIER >> Fix! Nächste Woche fällt wichtige Corona-Entscheidung

Es ist also durchaus vorstellbar, dass Wien in der Pandemie-Bekämpfung wieder einmal einen Sonderweg nimmt. Bereits jetzt gelten in der Bundeshauptstadt strengere Regeln als in den restlichen Bundesländern - Stichwort: Maskenpflicht. Diese gilt beispielsweise hier bereits für Kinder ab 6 Jahren in Öffis, Geschäften und vielen anderen Bereichen.

Sollte Ludwig also tatsächlich in Wien den Turbo einlegen und zwei bis drei Stufen auf einmal überspringen wollen, ist dies sicherlich möglich. Ein Veto vom pinken Koalitionspartner ist nicht zu erwarten.

HIER >> So entwickelten sich die Sterbezahlen seit Impfbeginn

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
CoronatestCoronavirusCorona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelNEOSSPÖWolfgang MücksteinMichael LudwigBundesregierung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen