Diese Designer-Teile tragen Stars gratis

Superstar müsste man sein! Dann hätte man einen großen Teil seines Bühnenlebens keine Probleme mehr mit Klamotten. Denn diese bekommen viele einfach so für den ganz großen Auftritt.

Superstar müsste man sein! Dann hätte man einen großen Teil seines Lebens keine Probleme mehr mit Klamotten. Denn diese bekommen viele einfach so für den ganz großen Auftritt.

Ganz vorne mit dabei sind Pop-Mama Madonna und Superstar . Die beiden wurden für ihre Welt-Tourneen vom französischen Modehaus Givenchy ausgestattet. Apropos Madonna: Ihr unvergesslicher "Stanitzel"-BH von Jean Paul Gaultier auf der "Blonde Ambition Tour" 1989 war ein Wendepunkt für das Pop-Biz, denn ab sofort war es Designern möglich, ihre Kreationen einem Millionenpublikum zu präsentieren.

Justin Timberlake überzeugte Top-Designer Tom Ford von sich. Dieser stattete ihn mit dutzenden Anzügen für seine heurige "20/20 Experience World Tour" aus. Über 600 (!) Teile wurden dem Ex-NSYNC Sänger zur Verfügung gestellt. Bei einem Preis von bis zu 3.000 Euro pro Anzug, hat sich Timberlake wohl einiges erspart.

Bei Lady Gaga mühen sich gleich dutzende Designer ab. Darunter Versace, Alexander McQueen, Gareth Pugh, oder Louis Vuitton. Viele ihrer Bühnen-Outfits sind allerdings in Auftrag gegebene Anfertigungen. Ihre beste Freundin Beyoncé lässt sich nicht mit Teilen von der Stange abspeisen, sondern entwickelt ihre Looks zusammen mit Kreativen und ihrer Mutter Tina Knowles. Ebenso Australiens Pop-Diva Nr. 1 Kylie Minogue. Sie ist in ihrer Doku "White Diamond" bei Shopping-Trips zu befreundeten Designern zu sehen. Darunter das Duo Dolce & Gabbana, die ihr für ihre letzten Welttourneen Roben schneiderten.

Austro-Designerin Lena Hoschek darf sich gleich über mehrere Superstars freuen. In der ersten Reihe: Lana Del Rey und Katy Perry, die beide ihrem Retro-Charme verfallen sind.

 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen