Diese Hautkrankheit tritt bei großer Hitze auf

So sieht die Dyshidrose aus.
So sieht die Dyshidrose aus.Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Dyshidrosis); Collage: heute.at 
Wer bei warmen Temperaturen Bläschen an Hand, Fingern oder Füßen bekommt, muss sich nicht sorgen. Die Dyshidrose verheilt von selbst wieder.

Heiße Temperaturen, wie die letzte Hitzewellesie uns brachte, verlangen dem Körper viel ab. Wenn auch nervig – Schwitzen ist lebensnotwendig. Denn es ist ein Regulationsmechanismus des Körpers, um sich vor Überwärmung zu schützen. Schwitzen ist aber nur eine der Nebenwirkungen von Hitze. Anderen haben mit Hitzeausschlägen wie Dyshidrose zu kämpfen.

WMO – Hitzewelle ist "Vorgeschmack auf die Zukunft"

Plötzliches Auftreten

Dyshidrose beschreibt zahlreiche kleine Bläschen zwischen den Fingern, an den Handflächen oder Fußsohlen, gefüllt mit wässriger Flüssigkeit. Bei vielen Betroffenen treten diese Bläschen besonders in den warmen Monaten auf. Sie treten plötzlich auf und sind typisch für die Erkrankung. Die Bläschen reichen in die tieferen Hautschichten, und die umgebende Haut ist in der Regel gerötet. Der Ausschlag kann sich ausbreiten, und die einzelnen Bläschen können sich zu größeren Blasen verbinden. 

Kind verbrennt sich Haut: Mutter warnt vor TikTok-Trend

Die Haut nicht überstrapazieren, im Zweifel zum Arzt

Wichtig ist, die Ausschlags-Haut nicht über die Maßen zu strapazieren. Also kein übermäßiges Händewaschen, keine scharfen Desinfektionsmittel und nicht an den Bläschen herumdrücken (Infektionsgefahr!). In der Regel bilden sich die Bläschen von selbst zurück, ohne zu platzen. Nehmen die Bläschen Überhand, kann Kortison helfen. In diesem Fall ist jedoch ein Arzt aufzusuchen. Der kann gegebenenfalls eine Differentialdiagnose zur verbreiteten Kontaktdermatitis stellen. Tritt der Ausschlag nur bei Wärme auf und verursacht keine störenden Beschwerden auf, braucht er keine weitere Beachtung. Er verheilt nach zwei bis drei Wochen von selbst. Manchmal ist dann eine Schuppung der Haut erkennbar. Die Ursache von Dyshidrose ist unbekannt, aber ein Gutes hat die Sache: Die Erkrankung ist harmlos.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
GesundheitHautHitze

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen