Diese Lotto-These wurde bei letzter Ziehung widerlegt

Im Jackpot warten jetzt 1,5 Millionen Euro.
Im Jackpot warten jetzt 1,5 Millionen Euro.Sabine Hertel/ Symbolbild
Kein Lotto-Spieler tippte bei der letzten Ziehung die sechs richtigen Zahlen. Nun geht es am Sonntag um stolze 1,5 Millionen Euro.

Die These, dass sogenannte "Geburtstagszahlen", also Zahlen bis 31, quasi Garanten für einen Sechser wären, wurde am vergangenen Mittwoch widerlegt. Denn obwohl mit 4, 6, 8, 13, 19 und 27 durchwegs derartige Zahlen gezogen wurden, blieb ein Sechser aus. Somit geht es am kommenden Sonntag um einen Jackpot, und dabei warten rund 1,5 Millionen Euro.

Zwei Spielteilnehmern glückte am Mittwoch ein Fünfer mit der Zusatzzahl 15, und sie erhalten jeweils rund 46.700 Euro. Ein Niederösterreicher war dabei mit einem Normalschein erfolgreich; im zweiten von drei Tipps fehlte die Zahl 8 zum Sechser. Ein win2day-User setzte auf die Hilfe des Zufallszahlengenerators; im ersten von zwei Quicktipps fehlte die Zahl 13.

LottoPlus

Ebenfalls ohne Sechser endete die LottoPlus-Ziehung. Für 39 Gewinner eines Fünfers, auf die die Sechser-Gewinnsumme aufgeteilt wurde, bedeutete dies eine Erhöhung ihres Gewinns auf jeweils rund 7.000 Euro. Beim LottoPlus Sechser der nächsten Runde geht es um rund 250.000 Euro.

Joker

Ein einziger Wettschein trug die richtige Joker Zahl, und daneben war auch das "Ja" angekreuzt. Für einen Tiroler bzw. eine Tirolerin bedeutet dies nun einen Gewinn von rund 187.000 Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichLottoGeld

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen