Diese "Münze" solltest du besser nicht aufheben...

Sieht aus wie eine.... haarige (?) Münze...
Sieht aus wie eine.... haarige (?) Münze...©Picturedesk
Das "Tarnen und Täuschen" haben Tiere natürlich perfektioniert, aber kennst du auch ein Tier, dass einer antiken Münze zum Verwechseln ähnlich sieht?

Wir wollen nicht lange um den heißen Brei herumreden: Natürlich handelt es sich am Titelbild nicht um eine ausgefallene Münze aus dem alten Ägypten, sondern um eine sehr seltene Spinnenart:

Die "Falltürspinne"

Die "Cyclocosmia" oder auch "Falltürspinne" gehört zur Gattung der Vogelspinnen und ist in Asien und Amerika beheimatet. Ihr besonderes Merkmal ist ihr gestutzter Hinterleib, der wie ein Stempel aussieht - damit verschließt diese Spinne ihre Höhle und ist deshalb auch so schwer zu finden oder zu sammeln. Der "Po" ist auch wie ein Schild und besteht aus Rippen und Furchen und schützt den Achtbeiner vor Fressfeinden.

Lesen Sie auch: Ein trainiertes Streifenhörnchen verzaubert Instagram

Giftig und uralt

Diese Spinnen sind richtige "Methusalems" und können bis zu 12 Jahre alt werden. Ihre perfekte Tarnung lässt sie auch vor dem menschlichen Auge verschwinden, weshalb sie als sehr selten angesehen werden. Die "Cyclocosmia" beißt und ist giftig - jedoch für Menschen, wie auch die Vogelspinne, eher ungefährlich. Trotzdem sollte man sich vorsehen, denn die Zangen der 4 Zentimeter langen Spinne sind trotzdem schmerzhaft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
GiftTierwissenAmerikaAsienStadt- und Wildtiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen