Auf der großen Bühne

Diese Nachwuchs-Bands rocken heuer das Donauinselfest

Vier heimische Ausnahmetalente gingen als große Sieger aus dem Rock the Island Contest hervor und zeigen im Juni auf der Donauinsel ihr Können.

Wien Heute
Diese Nachwuchs-Bands rocken heuer das Donauinselfest
Stella Maria Barghouty, The Most Company, Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler, Landesparteisekretärin SPÖ Wien Barbara Novak, Christina Kerschner alias NNOA und Jacob Elias (v.l.).
Denise Auer

Von 250 Bewerbungen blieben drei Acts übrig, die beim heurigen Donauinselfest für ordentlich Stimmung sorgen dürfen. Im Rahmen des "14. Rock The Island Contest" wurde im ganzen Land wieder nach aufstrebenden Musiktalenten gesucht: NNOA, The Most Company und Jacob Elias konnten die Fachjury überzeugen.

Aber damit noch nicht genug: Heuer fand zudem der erste "Rock The Island Contest 4 Kids" statt. Mit der 14-jährigen Stella Maria Barghouty ging dabei ein wahres Ausnahmetalent als Siegerin hervor.

Asthma besiegt – jetzt singt sie auf der großen Bühne

Von 21. bis 23. Juni geht das 41. Donauinselfest bei freiem Eintritt über die Bühne. Am 22. Juni wird die erst 14-jährige Singer-Songwriterin Stella Maria Barghouty auf der Radio-Wien-Festbühne stehen.

Nach mehreren Lungenentzündungen hat sie mit dem Gesang ihr schweres Asthma in den Griff bekommen und folgt nun ihrem Traum einer internationalen Musikkarriere. "Das Donauinselfest ist für mich die Chance, um viele Menschen zu erreichen. Es war schon immer ein großer Traum, hier aufzutreten", freut sich die Wienerin.

Pop/R&B-Newcomerin heizt Publikum ein

Aus dem "Rock the Island Contest" gingen insgesamt drei Gewinner hervor. Am 21. Juni 2024 eröffnet Christina Kerschner alias "NNOA" die Wien Energie / radio fm4 Festbühne und stimmt das Publikum mit ihren Jazz inspirierten Pop/R&B-Songs auf das diesjährige Donauinselfest ein.

Sieben Mostviertler "drahn auf"

Am 22. Juni folgt auf der Radio-Wien-Festbühne "The Most Company", eine siebenköpfige Brasspopband aus dem Mostviertel. Sie gewann bereits 2018 einen internationalen Bandwettbewerb in Biberach/Deutschland. Die Band präsentiert Pop aus Elementen der Rock-, Funk-, Reggae- und Skamusik und teils traditionellen Melodien aus Österreich.

Rock the Island Contest DIF 2024

1/5
Gehe zur Galerie
    The Most Company ist eine Brasspopband aus dem Mostviertel
    The Most Company ist eine Brasspopband aus dem Mostviertel
    Denise Auer

    Ihre Texte in Mundart brachten bereits das Publikum von Festivals wie dem Woodstock der Blasmusik und dem Hafen Open Air zum Schmunzeln. Auf dem Donauinselfest werden sie ihre letzte Single "I drah auf" und das gleichnamige Album präsentieren.

    Jacob Elias mit Millionen-Hit auf der Bühne

    Der dritte Gewinner wird vielen nicht unbekannt sein. Mit seiner Single "Situationship" ist Jacob Elias nahezu täglich im österreichischen Radio zu hören. Der Song erzielte bereits über eine Million Streams. Der 21-jährige Singer-Songwriter kann es kaum erwarten, am 23. Juni auf der Ö3-Bühne vor großem Publikum performen zu können: "Ich freue mich auf diese großartige Chance."

    Nachwuchsförderung und "Fair Pay"

    "Egal, ob in einem ganz frühen Stadium der Karriere oder schon etwas weiter, das Donauinselfest bedeutet für Kunstschaffende ein wichtiges Sprungbrett und eine tolle Vernetzungsmöglichkeit innerhalb der Branche", erklärt Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ).

    Gefördert werden soll mit dem "Rock the Island Contest" die heimische Musikszene und heuer mit dem Kids-Contest auch erstmals junge Nachwuchstalente. Im Vordergrund steht auch eine faire Bezahlung. "Die RTIC-Gewinner*innen erhalten für ihren Auftritt eine Gage von 1.500 Euro. Stella Maria Barghouty, unser jüngstes Nachwuchstalent, wird neben ihrem Auftritt beim Donauinselfest auch die Chance bekommen, ihren nächsten Hit in einem Tonstudio aufzunehmen", so Barbara Novak, Landesparteisekretärin der SPÖ Wien.

    Line-Up folgt im Mai

    Auch heuer soll auf dem Donauinselfest ein umfangreiches Musik-, Action- und Fun-Programm geboten werden. Ab Mai wird bekannt gegeben, welche heimischen und internationalen Acts beim Festival im Juni auftreten werden.

    Die Bilder des Tages

    1/85
    Gehe zur Galerie
      <strong>23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus.</strong> Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko &amp; Co. aus – <a data-li-document-ref="120043770" href="https://www.heute.at/s/keine-freunde-jetzt-packt-benko-kenner-aus-120043770">Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden &gt;&gt;&gt;</a>
      23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus. Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko & Co. aus – Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden >>>
      HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

      Auf den Punkt gebracht

      • Beim diesjährigen Donauinselfest in Wien werden vier heimische Acts, NNOA, The Most Company und Jacob Elias, sowie die 14-jährige Stella Maria Barghouty auftreten
      • Stella hat dank ihres Gesangs ihr schweres Asthma überwunden und wird die Bühne des Festivals betreten
      • Das Festival im Juni soll Nachwuchstalenten eine Bühne bieten
      red
      Akt.
      An der Unterhaltung teilnehmen