Diese PS4-Spiele sehen auf PS5 viel besser aus

Am Donnerstag erscheint die neuste PS-Konsolengeneration in Österreich. Neben neuen PS5-Games können auch "alte" PS4-Spiele gezockt werden.

Die Frage aller Fragen für PS4-Besitzer: Lohnt sich ein Upgrade zur Next-Gen-Konsole? Nehmen wir an, Geld und Verfügbarkeit spielten keine Rolle, dann bliebe nur noch herauszufinden, ob die PlayStation 5 die breite Spielebibliothek der Vorgängerkonsole überhaupt anständig wiedergeben kann. Spoiler vorneweg: Es sieht so weit ziemlich gut aus.

Abwärtskompatibel – so nennt man eine Konsole, die Spiele der letzten Generation unterstützt. Dass dies bei der PS5 der Fall sein wird, wissen wir schon seit längerem. Nun sind Details bekannt, welche PS4-Games in welchem Ausmaß kompatibel sind und welche Upgrades die Spiele erhalten werden – wenn überhaupt.

Hier gehts zum "Heute"-Test der PlayStation 5 >>

Boost abhängig von Entwickler

Die ersten Tests mit der PS5 zeigen, dass praktisch alle PS4-Spiele mit wenigen Ausnahmen einwandfrei laufen. Das ist nicht selbstverständlich, nicht selten gibt es in solchen Fällen einige Macken (siehe "Assassin’s Creed" in der Bildstrecke). Einige Spiele wurden bereits für die Pro-Edition der PS4 optimiert, davon macht auch die PS5 Gebrauch.

Die meisten Games erleben ganz ohne Update bereits eine bessere Performance: Die Framerate ist stabiler und die Ladezeiten wurden dank der SSD-Festplatte immens verkürzt. Will man einige Blockbuster-Titel mit einer klar besseren Performance spielen, dann braucht es ein Software-Update seitens der Entwickler. Erst dann kann die Framerate von 30 auf 60 Bilder pro Sekunde verdoppelt oder die Auflösung verbessert werden.

In der Bildstrecke oben haben wir für dich zusammengefasst, welche Spiele ein solches Upgrade erhalten haben oder noch erhalten werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. 20 Minuten TimeCreated with Sketch.| Akt:
GamesPlayStation 5

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen