Dieser Bezirk könnte als nächstes abgeriegelt werden

Kontrollen am Dienstag, 9. März 2021, im Rahmen des Starts der Ausreisekontrollen im Bezirk Hermagor in St. Stefan im Gailtal.
Kontrollen am Dienstag, 9. März 2021, im Rahmen des Starts der Ausreisekontrollen im Bezirk Hermagor in St. Stefan im Gailtal.GERT EGGENBERGER / APA / picturedesk.com
Im südlichen Niederösterreich und im nahen Bezirk Jennersdorf im Burgenland steigen die Corona-Fallzahlen rasant an. Es drohen weitere Maßnahmen.

Per Erlass des Gesundheitsministeriums sind Gemeinden und Bezirke abzuriegeln, sobald die Corona-Ausbreitung den Grenzwert 400 bei der 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner überschreitet. Wer aus den betroffenen Regionen ausreisen möchte, muss bei den Kontrollpunkten einen negativen Corona-Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, vorweisen können.

Hier gelten Ausreisregeln bereits

Der Schwaz in Tirol war der erste Bezirk über den diese neue regionale Ausreiseregelung verhängt wurde. Noch bis (vorerst) 25. März werden hier Kontrollen an den Grenzen durchgeführt. Ab Freitag 0 Uhr kommen in Tirol noch einmal vier weitere Gemeinden – Haiming, Roppen, Virgen und Matrei in Osttirol – dazu. Die entsprechenden Verordnungen haben allerdings nur wenige Tage Gültigkeit und enden am Dienstag, 16. März, um 23.59 Uhr.

Seit diesem Dienstag gilt die Ausreiseregelung auch für den Bezirk Hermagor im Südwesten Kärntens. Sie endet in genau einer Woche mit Ablauf des 18. März. In Salzburg sind drei Gemeinden – Bad Hofgastein und Radstadt (beide St. Johann im Pongau) und Muhr im Bezirk Tamsweg – von den Ausreiseregeln betroffen. Die beiden erstgenannten Orte werden ebenfalls noch bis inklusive 18. März streng kontrolliert, Muhr bis inklusive 24. März. Ausgeweitet wurde die Ausreisebeschränkung schließlich auf das gesamte Gasteinertal.

Ebenso wurden die Ausreiseregeln bereits über die zweitgrößte Stadt Niederösterreichs, Wiener Neustadt, nach heftiger Gegenwehr des Bürgermeisters Klaus Schneeberger, verhängt. Die Verordnung trat mit Mittwoch 0 Uhr in Kraft.

Weitere Abriegelungen?

Soweit der Überblick über die schon verhängten Maßnahmen. Die aktuellen Daten aus dem Umfeld der am heutigen Donnerstag tagenden Ampel-Kommission zeigen aber, dass noch einigen weiteren Bezirken solche Abriegelungen und Ausreisekontrollen drohen. 

Einen riesigen Sprung in der 7-Tages-Inzidenz hat es seit der Vorwoche im Burgenland gegeben. Konkret im Bezirk Jennersdorf sind die Fallzahlen explodiert. Der Inzidenzwert beträgt im Schnitt von Mittwoch (3.3.) bis Dienstag (9.3.) aktuell 427,0 und liegt damit weit oberhalb der vom Gesundheitsministerium definierten 400er-Grenze. Der 14-Tage-Trend zeigt hier auch steil nach oben, eine Abriegelung des Bezirks oder einzelner Hochinzidenz-Gemeinden innerhalb gilt deshalb als wahrscheinlich.

Bei den Inzidenzwerten dahinter folgen Osttirol (367,3), der Bezirk Wiener Neustadt-Land (364) in NÖ, Weiz (340,9) in der Steiermark und Perg (324) in Oberösterreich. 

Die drei Bezirke mit der höchsten Inzidenz pro Bundesland im Überblick:

Niederösterreich

Wiener Neustadt (543,4)
Wiener Neustadt-Land (364,0)
Baden (303,9)

Burgenland

Jennersdorf (427,0)
Oberwart (267,6)
Güssing (252,9)

Oberösterreich

Perg (324,8)
Braunau am Inn (296,5)
Wels-Land (260,2)

Steiermark

Weiz (340,9)
Hartberg-Fürstenfeld (243,9)
Leibnitz (219,5)

Kärnten

Hermagor (520,7)
Völkermarkt (226,9)
Villach-Land (221,3)

Salzburg

St. Johann im Pongau (512,4)
Tamsweg (246,9)
Salzburg-Umgebung (227,4)

Tirol

Lienz (367,3)
Imst (167,0)
Kitzbühel (120,0)

Vorarlberg

Feldkirch (94,3)
Bludenz (79,6)
Dornbirn (69,0)

Wien

Die Bundeshauptstadt weist keine Bezirksergebnisse aus. Gesamt liegt hier die 7-Tages-Inzidenz bei 226,7.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp, rfi Time| Akt:
CoronavirusÖsterreichCorona-MutationMaskenpflichtFFP2-MaskeLockdownCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen