Dieser Streich sorgt für ein Brennen im Hintern

Bild: YouTube

Ein altes klingonisches Sprichwort lautet, dass Rache ein Gericht ist, das man am besten kalt serviert. Die Freundin eines tschechischen YouTube-Scherzboldes hat sich nicht ganz daran gehalten. Als Retourkutsche für seine ständigen Streiche griff sie zu äußerst feurigen Mitteln. Sie besprühte Klopapier mit Pfefferspray.

Ein altes klingonisches Sprichwort lautet, dass Rache ein Gericht ist, das man am besten kalt serviert. Die Freundin eines tschechischen YouTube-Scherzboldes hat sich nicht ganz daran gehalten. Als Retourkutsche für seine ständigen Streiche greift sie zu äußerst feurigen Mitteln. Sie besprüht sein Klopapier mit Pfefferspray.

Cenek Stybol ist ein Teil der , die sich seit 2011 auf YouTube ein Streich-Battle liefern und damit schon millionenfach angeklickt wurden. Nachdem Cenek nun auch seine Freundin Lenka in die Prank-Fehde miteinbezogen hat, nimmt die hübsche Blondine bitterböse Rache.

Sie "würzt" eine Rolle Klopapier mit Pfefferspray. Als sich Cenek dann nichtsahnend für sein großes Geschäft zurückzieht, startet der Racheengel die Videoaufnahmen.

Eiswürfel ebenfall angeprüht

Mit schmerzverzerrtem Gesicht stürzt Cenek aus der Toilette und krümmt sich schreiend am Boden. Lenka filmt die ganze Szene und kann sich vor lauter Lachen kaum halten. Sie bietet ihrem Freund sogar Hilfe in Form von Eiswürfeln an. Der nimmt dankbar an, ohne jedoch zu wissen, dass die eigentlich schmerzlindernde Erfrischung auch mit Pfefferspray behandelt wurde.

Daraufhin robbt Cenek wütend in die rettende Dusche und kühlt mit dem Duschkopf in der Hose seinen brennenden Allerwertesten.

Das Video der Racheaktion hat es innerhalb kürzester Zeit auf mehr als 5 Millionen Klicks gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen