Dieses Ass hat Real Madrid bei Alaba-Poker im Ärmel

Real Madrid angelt nach David Alaba.
Real Madrid angelt nach David Alaba.Imago
Der Deal ist so gut wie fix, es fehlt nur noch die Unterschrift. David Alaba wird in der kommenden Saison bei Real Madrid spielen. 

Mittlerweile ist durchgesickert, dass sich Österreichs Fußball-Star mit den Madrilenen auf einen Fünfjahresvertrag geeinigt hat, das Gehalt des 28-Jährigen soll bei zwölf Millionen Euro liegen. Dazu soll der gebürtige Wiener, der ablösefrei von Bayern München zu den "Königlichen" kommt, ein Handgeld von kolportierten 20 Millionen Euro erhalten. 

Bis zuletzt hatte sich Dauer-Rivale Barcelona Hoffnungen auf ein Alaba-Engagement gemacht. Vor allem, seit Joan Laporta zum Präsidenten gewählt worden war. Der neue Barca-Boss gilt als guter Freund von Alaba-Berater Pini Zahavi. Allerdings konnten die hoch verschuldeten Katalanen kein passendes Angebot unterbreiten. 

Wie nun "ESPN" vermeldet, habe neben dem finanziellen Aspekt auch ein zweiter Faktor den Ausschlag zugunsten der "Königlichen" gegeben: Toni Kroos. Alaba habe sich demnach bewusst dafür entschieden, mit seinem ehemaligen Bayern-Teamkollegen bei Real spielen zu wollen. Der Weltmeister von 2014 war demnach das Ass im "königlichen" Ärmel. 

Nun muss der Vertrag nur noch endgültig unterschrieben werden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
David AlabaFC Bayern MünchenReal Madrid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen