Dieses Skirennen sahen die meisten Fans am Fernseher

Die Skifans wollten Marco Schwarz siegen sehen. 
Die Skifans wollten Marco Schwarz siegen sehen. GEPA
5,225 Millionen Zuseher verfolgten die Skirennen im ORF. Am häufigsten vor dem Fernseher saßen übrigens die Salzburger. 

Der Ski-Weltcup hat einen Einkehrschwung gemacht. Manuel Feller gewann das letzte Saisonrennen – einen Slalom in Lenzerheide. Ski-Österreich jubelte über fünf Goldmedaillen bei der Ski-WM in Cortina (ITA). Vincent Kriechmayr, Marco Schwarz und Katharina Liensberger schlugen bei der WM zu, das Trio holte auch die ÖSV-Kristallkugeln in den Disziplinen Super-G und Slalom.

Skirennen als Quotenbringer im ORF

Auch für den ORF war die Ski-Weltcup-Saison erfolgreich und ein Quotenbringer. 5,225 Millionen Zuseher waren während des gesamten Weltcups via ORF 1 zumindest einmal kurz dabei (weitester Seherkreis), das entspricht 69 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab zwölf Jahren.

Die meisten Zuseher schauten dabei einmal mehr beim Nightrace in Schladming am 26. Jänner mit bis zu 1,769 Millionen Zuseherinnen und Zusehern zu. Platz zwei ging an die Abfahrt in Kitzbühel am 24. Jänner mit bis zu 1,450 Millionen Fans an den ORF-Bildschirmen. Platz drei im Reichweitenranking erreichte der Herren-Slalom in Flachau am 17. Jänner mit bis zu 1,317 Millionen Fans. Das meistgesehene Rennen der Damen war der Slalom in Flachau am 12. Jänner mit bis zu 1,313 Millionen TV-ZuseherInnen.

Die fleißigsten Ski-Weltcup-ZuschauerInnen via ORF 1 waren übrigens die Salzburger mit einer Reichweite von 75,7 Prozent, vor den Steirern (74,2 Prozent) und den Oberösterreichern (73,7 Prozent).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
ÖSVSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen