Bohlen schaltet nach "DSDS"-Aus Anwalt ein

Dieter dürfte das gar nicht gefallen.
Dieter dürfte das gar nicht gefallen.picturedesk.com
"DSDS"-Juror Dieter Bohlen wurde offenbar von RTL gekündigt. Medienberichten zufolge will er sich dagegen wehren. 

Damit hatte niemand gerechnet! Dieter Bohlen ist ab 2022 nicht mehr Juror bei "Deutschland sucht den Superstar" ("Heute" berichtete). Was er darüber denkt, sagte er nicht. Er teilte lediglich in seinen Instagram-Stories einen "Bild"-Artikel, indem ein "Mitarbeiter" Details über seinen letzten "DSDS"-Dreh ausplaudert. Eigentlich ist das ja schon Statement genug.

Bohlen schaltet einen Anwalt ein

Jetzt holt sich der Poptitan zudem juristische Unterstützung, wie das deutsche Boulevardblatt berichtet. Dort heißt es: "Bohlen lässt eine Hamburger Anwaltskanzlei prüfen, ob er sich gegen das Aus wehren kann. Der Vertrag soll zwar ausgelaufen sein – aber es geht jetzt offenbar um Zusagen, die (teils bereits abgelöste) RTL-Verantwortliche ihm gegeben haben sollen."

Ist Bohlen bei den Live-Shows dabei?

Bohlen selbst äußerte sich weiterhin nicht dazu, wahrscheinlich darf er das aus rechtlichen Gründen gar nicht. Noch ist auch unklar, ob er sich gegen sein "DSDS"-Aus überhaupt wehren kann. Bevor Dieter Bohlen als Juror zurücktritt, wird er am 27. März sowie am 3. April noch bei den "DSDS"-Liveshows zu sehen sein. Oder wird er etwa doch in letzter Minute absagen?

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dieter Bohlen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen