Djokovic: "Ihr verbreitet Propaganda für die Elite"

Novak Djokovic
Novak DjokovicPicturedesk
Tennis-Star Novak Djokovic sorgt in Paris für Wirbel. Der Serbe ließ sich zu einer Wutrede gegen die Medien hinreißen.

Die Nummer eins der Welt reagiert zornig auf Fragen nach seinem Impfstatus, seine Worte könnten auch von einem Verschwörungstheoretiker kommen.

"Es gibt immer weniger freien Journalismus und Informationen. Es geht nur noch darum, Propaganda zu verbreiten, die einer Elite dient", holt Djokovic bei der Pressekonferenz im Rahmen des ATP-1000-Masters in Paris zum Schlag gegen die Medien aus.

Eine Antwort auf seinen Impfstatus will er abermals nicht geben: "Egal, ob ich 'ja', 'nein', 'vielleicht', 'weiß nicht' oder 'ich überlege' antworte...die Medien werden die Antwort umdrehen."

Will Djokovic bei den Australian Open im Jänner 2022 aufschlagen, muss er geimpft sein. Anstatt die Frage nach der Impfung zu beantworten, droht der Serbe den Journalisten: "Das ist Privatsache und gemäß Gesetz könnte ich jemanden dafür belangen, der mich danach fragt. Diese Frage ist unangemessen."

Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem beendete die Spekulationen um seinen Status und ließ sich am vergangenen Freitag den ersten Stich setzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen