"Do not travel" – USA setzt Österreich auf rote Liste

Eine Reisewarnungen der höchsten Stufe wurde von den USA für Österreich verhängt.
Eine Reisewarnungen der höchsten Stufe wurde von den USA für Österreich verhängt.Getty Images/iStockphoto
"Do not travel" – das gilt ab jetzt in den USA, wenn es um Reisen nach Österreich geht. Eine Reisewarnungen der höchsten Stufe wurde verhängt.

Wie am Mittwoch mitgeteilt wurde, haben die USA ihre Ankündigung in die Tat umgesetzt und wegen der Pandemie die Reisewarnungen der höchsten Stufe deutlich ausgeweitet. Nun wurde auch Österreich in diese Liste aufgenommen.

Für Österreich und knapp 100 andere Länder gilt nach dieser höchsten Warnstufe ein "Do not travel"-Gebot, berichtet der ORF. Dabei handelt es sich um die vierte und letzte, rote Stufe der Reisehinweise. Auf dieser Liste des US-Außenministeriums finden sich derzeit neben Österreich auch zahlreiche andere EU-Staaten, so etwa Nachbar Deutschland, Frankreich, Großbritannien. Aber auch Nachbarstaaten der USA wie Kanada und Mexiko gelten als Länder mit Reisewarnungen der höchsten Stufe.

 Bald 80% der Länder auf roter Liste

Die US-Regierung hatte angekündigt, für etwa 80 Prozent der Länder werde in Kürze die höchste Stufe gelten. Doch auch von österreichischer Seite wird bereits seit einiger Zeit aufgrund der Pandemie vor Reisen in die USA gewarnt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusCorona-MutationReisenReiseUSAÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen