Doha-Helden haben unsere WM-Medaillen verdoppelt

Lukas Weißhaidinger gewann Bronze im DIskuswurf, Verena Preiner Bronze im Siebenkampf.
Lukas Weißhaidinger gewann Bronze im DIskuswurf, Verena Preiner Bronze im Siebenkampf.Bild: GEPA-pictures.com
Verena Preiner und Lukas Weißhaidinger verdoppelten mit ihren Bronzenen Österreichs Medaillen-Bilanz bei Leichtathletik-Weltmeisterschaften.

Wahnsinn! Nach Lukas Waißhaidinger im Diskuswurf holte auch Verena Preiner im Siebenkampf Bronze für Österreich. Es sind damit die erfolgreichsten Leichtathletik-Weltmeisterschaften der heimischen Sportgeschichte.

Das beweist diese Statistik: Die ÖLV-Athleten verdoppelten die gesamte WM-Medaillenausbeute von zwei auf vier Mal Edelmetall. Das unterstreicht, dass es sich wahrhaftig um historische Erfolge handelt.

Das bisher beste WM-Ergebnis holte Stephanie Graf 2001 in Edmonton. Sie gewann 800 Meter Silber. 1993 hatte Sigrid Kirchmann in Stuttgart Hochsprung-Bronze errungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsLeichtathletik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen