Drama auf der Donauinsel – Senior stirbt bei Spaziergang

Der Spaziergänger lag am Mittwoch plötzlich regungslos am Boden.
Der Spaziergänger lag am Mittwoch plötzlich regungslos am Boden.Leserreporter
Ein Wiener kippte am Mittwoch während eines "Hatschers" auf der Donauinsel um, erlitt einen Herzstillstand. Die Rettung war mit Helikopter im Einsatz.

Mittwochabend kam es auf der Wiener Donauinsel zu einer Tragödie: Ein zirka 80-jähriger Wiener kippte bei einem Spaziergang um und erlitt einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Passanten entdeckten ihn reglos am Boden, wählten sofort den Notruf. Die Wiener Berufsrettung rückte wenige Minuten später mit einem Rettungshubschrauber und einem Einsatzwagen aus. 

 Der Rettungshubschrauber-Einsatz:

Reanimation erfolglos

Rettungssanitäter versuchten den Wiener vor Ort zu reanimieren. Leider waren alle Wiederbelebungsversuche erfolglos – er verstarb noch vor Ort. Das teilte eine Sprecherin der Wiener Berufsrettung der Redaktion im Gespräch mit. Die Rettungskräfte waren ungefähr eine halbe Stunde lang im Einsatz, genauere Details zu der Todesursache werden noch ermittelt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Nav-Account and Time| Akt:
HubschrauberRettungseinsatzRettungDonaustadtWienDonauinsel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen