"Miracle Morning"-Mogel fällt Yotta auf den Kopf

Bastian Yotta geht im Dschungelcamp mit "seinem" Miracle Morning hausieren. Nur: Die Motivationsmasche ist gar nicht von ihm!
Pfui Bastian Yotta! Seit dem Einzug ins Dschungelcamp nervt er mit seinem "Miracle Morning"-Getue, doch am Sonntag hat er den Bogen endgültig überspannt. Als er Evelyn erklärte, die Motivationsmasche wäre von ihm, war das eine dreiste Lüge.

Hal Elrod, der wirkliche Erfinder, sagt, seine Methode habe ihm zweimal das Leben gerettet – nach einem schweren Autounfall als er 20 war und man ihm sagte, er könne nie wieder gehen und nach einer Krebsdiagnose. Elrod hatte die Idee zu seinem "Miracle Morning bereits 2007, 2012 erschien sein Buch, das inzwischen ein Bestseller ist.

Übersetzt in 27 Sprachen: Hal Elrod mit "Miracle Morning"



Echter Autor redet bereits mit seinen Anwälten

Dass Bastian Yotta sich mit fremden Federn schmückt, ist weder nett noch besonders klug, denn "Bild" kontaktierte Elrod. "Meine Anwälte schauen sich die Vorgänge gerade genau an und werden mich beraten, ob und wie wir dagegen vorgehen können."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. LIVE-Ticker

Wir tickern bis zum bitteren Ende: Alle Infos, Intrigen und Peinlichkeiten - Den LIVE-Ticker zum großen Dschungelcamp-Finale 2019 am Samstag, den 26. Jänner ab 22 Uhr findet ihr HIER.



Sibylle Rauch brach nach Camp-Auszug zusammen

Für 3 Sterne schlürft Peter pürierte Schweinsvagina



Dschungelcamp 2019 - Die Kandidaten



So viel verdienen die Stars im Dschungelcamp



Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de

(lam)



Nav-Account heute.at Time| Akt:
SzeneTVDschungelcamp

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen