Heuer gibt es über 1.000 "neue" Österreicher

Bei EU-Bürgern beliebt: Der österreichische Pass.
Bei EU-Bürgern beliebt: Der österreichische Pass.Roland Mühlanger/APA/Picturedesk
Die Zahl der Einbürgerungen ist in Österreich in den ersten neun Monaten um 16,7 Prozent gesunken. 1.141 EU-Bürger sind nun Öste

Die Statistik Austria gab am Mittwoch neue Zahlen zu den Einbürgerungen in Österreich bekannt. Seit dem Jahr 2011 waren diese beständig gestiegen. Heuer gab es nun erstmals einen Rückgang. So ist in den ersten neun Monaten 2020 die Zahl der Einbürgerungen um 16,7 Prozent gegenüber demselben Zeitraum des Jahres davor gesunken. Der seit dem Jahr 2011 beobachtbare Trend setzte sich somit seit Beginn des heurigen Jahres nicht fort.

Insgesamt erhielten 6.336 Personen die Staatsbürgerschaft. Im Jahr 2019 hatte es in den ersten drei Quartalen noch 7.610 Einbürgerungen gegeben. Bereits zu Beginn des Jahres zeichnete sich ein deutlicher Rückgang ab: Im ersten Halbjahr 2020 sank die Zahl im Vergleich zum Jahr davor um 20,5 Prozent.

Mehrheit stammt aus Bosnien und Serbien

Mehr als ein Drittel der eingebürgerten Personen wurde bereits in Österreich geboren (2.244 bzw. 35,4 Prozent). Etwas mehr als die Hälfte (3.279 oder 51,8 Prozent) waren vor der Einbürgerung Angehörige acht unterschiedlicher Staaten.

Dise meisten stammen aus Bosnien und Herzegowina (700), gefolgt von Serbien (690) der Türkei (566), Kosovo (349), Russische Föderation (269), Islamische Republik Iran (268), Rumänien (225) und Afghanistan (212).

54,5 Prozent Frauen eingebürgert

Von Jänner bis September 2020 erhielten insgesamt 1.141 ehemalige EU-Staatsangehörige die österreichische Staatsbürgerschaft (18% aller in diesem Zeitraum Eingebürgerten). Darunter waren 163 Personen aus Deutschland, 156 aus Ungarn und 151 aus Kroatien. 54,5 Prozent der Eingebürgerten waren Frauen, der Anteil der Kinder unter 18 Jahren betrug 33,2%.

In Kärnten, im Burgenland und in Salzburg gab es die größten Anstiege. Fast zwei Drittel aller Einbürgerungen erfolgten aufgrund eines Rechtsanspruchs. 239 Personen wurden aufgrund eines mindestens 15-jährigen Wohnsitzes in Österreich und nachhaltiger Integration, 497 Personen aufgrund der Ehe mit einem Österreicher bzw. mit einer Österreicherin eingebürgert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Statistik AustriaMigration

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen