England-Teamchef bittet Fans: "Keine Pfiffe bei Hymne"

Gareth Southgate
Gareth SouthgatePool via REUTERS
Hochspannung vor dem EM-Finale! Heute Abend trifft England im Endspiel auf Italien. Teamchef Gareth Southgate hat zuvor eine Bitte an die Fans.

Heute ab 21 Uhr kämpfen die "Three Lions" gegen die "Azzurri" um den ersten Titel seit der WM 1966. Doch vor dem Anpfiff kommt es im Wembley-Stadion zum üblichen Ritual bei Länderspielen: Die Hymnen der beiden Länder werden gespielt. Da kam es in London zuletzt zu unschönen Aktionen der Fans, die bei der Hymne der Gäste ein Pfeifkonzert anstimmten.

Das gefällt England-Teamchef Southgate nicht. Er hofft, dass solche Aktionen zumindest im Finale nicht stattfinden. "Wir sollten respektvoll sein. Wir können sie während des Spiels mit den Gesängen einschüchtern, aber die Hymne ist etwas anderes", stellt er klar.

Gleichzeitig freut er sich auf mehr als 60.000 Fans im Wembley-Stadion: "Die Spieler brauchen die Unterstützung der Fans, die Atmosphäre ist fantastisch." Fest steht: England wird einen klaren Heimvorteil genießen. Beim heutigen Endspiel werden etwa 7.000 Fans aus Italien erwartet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportEnglandItalienUefaLondon

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen