Trennung im Sommer

Enthüllt! Das sagte Tuchel nach Aus in Bayern-Kabine

Thomas Tuchel muss Bayern München am Saisonende verlassen. Nun wurde bekannt, was der Star-Trainer nach der Entscheidung in der Kabine sagte. 

Sport Heute
Enthüllt! Das sagte Tuchel nach Aus in Bayern-Kabine
Bayern-Coach Thomas Tuchel muss am Saisonende gehen.
Imago Images

Tuchel übernahm erst im März 2023 das Traineramt beim deutschen Serienmeister. Gut ein Jahr später muss der 50-Jährige dann den Hut nehmen. Der ursprünglich bis Juni 2025 laufende Vertrag wird vorzeitig beendet. Die Trennung erfolgt im Juni. Tuchel darf allerdings die Saison zu Ende machen, wie der Klub selbst erklärte – zumindest bis auf Weiteres. 

Dem deutschen Trainer wurde eine Pleiten-Serie von drei Niederlagen am Stück sowie ein vermeintlich zerrüttetes Verhältnis zu einigen Bayern-Stars – Thomas Tuchel, Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Matthijs de Ligt wurden genannt – zum Verhängnis. 

Tuchel-Ansprache in der Kabine

Nun sickerte durch, was der scheidende Star-Trainer am vergangenen Mittwoch in der Münchner Kabine sagte, als Tuchel erstmals nach der Verkündung der bevorstehenden Trennung auf seine Stars traf. "Es gibt jetzt nicht mehr jede Woche Diskussionen, alle wissen Bescheid. Wir können noch etwas erreichen, wir müssen Siege einfahren", soll Tuchel laut "Bild" vor versammelter Mannschaft gesagt haben. Der Star-Trainer soll nicht niedergeschlagen, sondern befreit gewirkt haben. 

Die Österreicher in der Champions League 2023/24

    Allen voran: David Alaba ist ein Fixstarter in der Champions League. Der Innenverteidiger kommt bereits auf 115 Einsätze in der Königsklasse.
    Allen voran: David Alaba ist ein Fixstarter in der Champions League. Der Innenverteidiger kommt bereits auf 115 Einsätze in der Königsklasse.
    IMAGO/Pressinphoto

    Gleichzeitig versuchte der Coach, seine Stars zu motivieren: "Jeder kann sich schon jetzt für den neuen Trainer zeigen", so Tuchel. 

    Neben dem scheidenden Trainer soll auch Bayerns Vorstandsvorsitzender Jan-Christian Dreesen in der Kabine gewesen sein. "Wir werden jetzt genau hinschauen. Ihr seid in der Verantwortung", habe der Bayern-Boss eine Reaktion gefordert. "Ich habe den Spielern eindringlich gesagt, dass die persönlichen Interessen hinter denen des Klubs und der Mannschaft stehen müssen. Das Wichtigste ist der FC Bayern. Die Spieler müssen jetzt die Qualität auf den Platz bringen, die sie zweifellos haben, und sie müssen sich an der Ehre gepackt fühlen", wurde Dreesen weiter zitiert. 

    Auf den Punkt gebracht

    • Trainer Thomas Tuchel muss Bayern München am Ende der Saison verlassen, nachdem sein Vertrag vorzeitig beendet wird aufgrund einer Serie von Niederlagen und Schwierigkeiten mit einigen Spielern
    • In einer Ansprache in der Münchner Kabine motivierte Tuchel seine Spieler, sich für den neuen Trainer zu zeigen, während der Vorstandsvorsitzende des Vereins eine Reaktion und die Fokussierung auf die Mannschaftsziele forderte
    red
    Akt.
    ;