ERDINGER Alkoholfrei: Starker Partner des Vienna Cit...

ERDINGER Alkoholfrei: Starker Partner des Vienna City Marathons    In Wien ist das Marathon-Fieber ausgebrochen! Tausende begeisterte Läufer können den Start des Vienna City Marathons kaum mehr erwarten.So geht es auch ERDINGER Alkoholfrei. Denn als Sponsor und Partner ist der sportliche Durstlöscher mit dabei und erfrischt alle Finisher.Zudem begeistert der Fitmacher bereits auf der Rennstrecke. Denn in der ERDINGER Alkoholfrei PowerZone werden die Athleten durch Moderator Mike-Mike, die heißen Rhythmen von DJane Lemongrass sowie die faszinierende Show der professionellen Cheerleader-Gruppe Lunatics angefeuert.Mit neuen Kräften geht es schließlich in Richtung Ziel, wo bereits ein kühles ERDINGER Alkoholfrei wartet.Christian Pflügl, der Sieger des Vienna City Marathons 2014, gibt allen Marathonteilnehmern wertvolle Ratschläge für ein erfolgreiches Finish.Pflügl wurde in einer Zeit von 2:18:00 Stunden im Vorjahr bester Österreicher. Worauf kommt es beim Vienna City Marathon an?  Christian Pflügl: Man muss sich das Rennen von Beginn an gut einteilen.Dabei ist es wichtig, schnell den Laufrhythmus und eine Gruppe zu finden, die das Renntempo für die gewünschte Endzeit läuft.Der mentale Knackpunkt liegt genau in der Mitte des Rennens bei 21 Kilometer. Danach geht es in die zweite Hälfte und man kommt zum ersten Mal beim Ziel vorbei.Ein weiteres Kriterium steht bei Kilometer 29 an. Dort kommt der Läufer aufgrund einer 180 Grad-Kurve fast zum Stehen und muss anschließend trotz bereits schmerzender Beine wieder beschleunigen. Was sollte in den letzten Wochen vor dem Wettkampf befolgt werden? Christian Pflügl: Wir stehen vier Wochen vor dem Marathon. Die Grundlagenarbeit sollte der Läufer abgeschlossen haben und nur mehr erhaltend trainieren.Jetzt heißt es den Körper und die Beine durch wettkampfspezifisches Training auf das richtige Renntempo vorzubereiten. Hier ist die Beratung von erfahrenen Trainern besonders wichtig. Welche Tipps gibt es für Läufer, die ihren ersten Marathon bestreiten? Christian Pflügl: Der Marathon schreibt seine eigene Geschichte.Wichtig ist es, dass man voll ausgeruht und mit aufgefüllten Energiespeichern an den Start geht. Der erste Marathon ist immer etwas ganz besonderes.Das primäre Ziel sollte es sein, gut ins Ziel zukommen.  Was raten Sie hinsichtlich des Trinkens?Christian Pflügl: Das Trinken im Vorfeld unbedingt üben! Nur so kann erkundet werden, was der Magen verträgt. Im Training und im Wettkampf aber nicht zu kalt trinken, da es ansonsten zu Magenkrämpfen und Seitenstechen kommen wird.  Im Marathon ist es schließlich ideal, alle fünf Kilometer zwei bis drei kleine Schlucke Wasser zu trinken.  Apropos Trinken – als erfrischendes Sportgetränk hat sich ERDINGER Alkoholfrei bewährt. Denn der Sportler tut sich mit dem Genuss des isotonischen Durstlöschers nicht nur seelisch etwas Gutes. So ist ERDINGER Alkoholfrei aufgrund der enthaltenen Vitamine (B12 & Folsäure) und Polyphenole gesund. Dank seiner isotonischen Eigenschaft versorgt es den Körper unmittelbar mit den wertvollen Inhaltsstoffen und löscht so schneller den Durst.Als echter Fitmacher ist das Alkoholfreie aus Erding mit nur 125 kcal pro 0,5-Liter-Flasche kalorienreduziert und besteht ausschließlich aus natürlichen Zutaten. Bereits der tägliche Genuss von einer Flasche ERDINGER Alkoholfrei ist ein wichtiger Beitrag für eine gesunde Ernährung.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen