Welt

Erdogan kündigt Schritte gegen Homosexuelle an

Zur Stärkung der traditionellen Werte kündigt der türkische Präsident Erdogan Schritte gegen Schwule, Lesben, Bi- und Transsexuelle (LGBT) an.

Der türkische Präsident Erdogan will die LGBT-Szene zerschlagen.
Der türkische Präsident Erdogan will die LGBT-Szene zerschlagen.
ADEM ALTAN / AFP / picturedesk.com

"Denn eine starke Nation setzt eine starke Familie voraus", erklärte Erdogan nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag. "In letzter Zeit haben sie der Gesellschaft LGBT untergejubelt. Mit LGBT streben sie danach, unsere Familienstruktur zu degenerieren. Daher müsse man tun, was nötig ist", wütet der türkische Präsident.

Schlag gegen Oppositionsführer

Er dürfte damit auch gegen den türkische Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu wettern, der als liberal gilt und zur Präsidentschaftswahl 2023 antritt. Kilicdaroglu reagierte umgehend am Freitag auf Twitter und bezeichnete Erdogan als "Despoten“.

"Müssen DIE bremsen"

Erdogan macht deutlich dass er die gesamte LGBT-Gemeinschaft zerschlagen will, auch mithilfe eines geplanten Gesetzes. Der türkische Präsident bezieht sich auf ein Gesetz, das laut der Regierung Desinformation im Netz verhindern soll. "Mit der Verabschiedung dieses Gesetzes werden wir DIE, so Gott will, stark ausbremsen“, sagte Erdogan nach Angaben von Anadolu. Die Opposition fürchtet hingegen, dass es zu strengerer Zensur im Internet kommen wird.

1/53
Gehe zur Galerie
    <strong>22.05.2024: Mega-Staus – SO kommen die Klimakleber auf die Autobahn.</strong> Sie reisten mit der Bahn nach Hallein, gingen dann 30 Minuten zu Fuß zur Autobahn. <a data-li-document-ref="120037695" href="https://www.heute.at/s/mega-staus-so-kommen-die-klimakleber-auf-die-autobahn-120037695">Nun ist klar, wie die Aktion der Klima-Kleber im Detail ablief &gt;&gt;&gt;</a>
    22.05.2024: Mega-Staus – SO kommen die Klimakleber auf die Autobahn. Sie reisten mit der Bahn nach Hallein, gingen dann 30 Minuten zu Fuß zur Autobahn. Nun ist klar, wie die Aktion der Klima-Kleber im Detail ablief >>>
    Letzte Generation