Erfolgsgeschichten

Erfolgscoach: "Darum ist Februar der entscheidende Mona

Für Erfolgscoach Viktoria Schretzmayer ist der Februar der ideale Monat, um eine erste Zwischenbilanz 2023 zu ziehen. 

Jochen Dobnik
Erfolgscoach <strong>Viktoria Schretzmayer</strong> gibt Tipps für ein erfolgreiches 2023.
Erfolgscoach Viktoria Schretzmayer gibt Tipps für ein erfolgreiches 2023.
zVg

Bereits Johann Wolfgang von Goethe wusste: "Gut ist der Vorsatz, aber die Erfüllung ist schwer". Laut einer Statista-Umfrage bricht nur jeder Fünfte keine guten Vorsätze. Bei der Mehrheit der Menschen, insgesamt 36 Prozent, halten die Neujahrsvorsätze nur zwischen einem Tag bis hin zu einem Monat. Und genau hier hakt Erfolgscoach Viktoria Schretzmayer ein, wenn sie im "Heute"-Interview erklärt: "Es gibt keinen besseren Monat als den Februar, um eine Zwischenbilanz vom bisherigen Jahr zu machen".

Dafür setzt die Wienerin auf mehrere Fragen, welche auch dich 2023 weiterbringen könnten. "Wir müssen wissen, was wir wollen. Wir müssen Klarheit finden, damit sich überhaupt ein Weg für unser Ziel auftun kann", erklärt die 38-Jährige. Dabei spielt es gar keine Rolle, ob wir uns beispielsweise vornehmen, Gewicht zu verlieren oder beruflich neu aufzustellen. Mehr dazu im Video:  

Folgende Fragen können dir dabei helfen, einen Neujahrsvorsatz einzuhalten und dein Ziel zu erreichen:

➤ Was war richtig spitze bisher in diesem Jahr? Warum war das so? Was kannst du daraus ableiten und mitnehmen für dich? Und bestenfalls wiederholen?

➤ Was hast du nicht durchgezogen, obwohl du es wolltest? Wo hast du den Fokus, Motivation, Freude verloren? Woran liegt es? Ganz ehrlich.

➤ Was bräuchtest du JETZT, damit du besser, leichter an deinen Zielen und Wünschen dranbleibst? Wer könnte dich dabei unterstützen?

Dabei sei es gar nicht schlimm, mal vom Weg abzukommen, so Schretzmayer. Vielmehr sei es sogar sehr normal. "Mit jedem Ziel, das wir uns setzen, verlassen wir unsere Komfortzone. Wir begeben uns auf neues Terrain, müssen neue Gewohnheiten implementieren. Das ist für uns Menschen immer eine Herausforderung. Das hat nichts mit Schwäche zu tun. Deshalb: Nicht schlimm, wenn du vom Weg abkommst. Nimm die nächste Abzweigung wieder zurück", so der Mindset und Life Coach.  

Insta, Facebook & Co können Motivation liefern

Ihr persönlicher Extra-Tipp: "Hol dir Unterstützung von Verbündeten. Wer könnte dich beim Erreichen deiner Ziele unterstützen? Wer hat Ähnliches vor, mit dem du es gemeinsam umsetzen könntest? Wer könnte dein Sparringspartner werden?". Einen zusätzlichen Motivationsschub können auch die sozialen Medien geben: "Wenn du dein Vorhaben auf Instagram, Facebook & Co. postest, verpflichtest du dich nicht nur dir selbst gegenüber, sondern auch deiner Community gegenüber. Da wir vor anderen nicht schlecht dastehen wollen, sind wir hier automatisch motivierter unser Ziel zu erreichen!", rät Schretzmayer.

    <strong>18.04.2024: Sexsüchtiger aus Wien hatte seit 2018 keinen Sex mehr.</strong> Lukas M. ist seit vielen Jahren sexsüchtig. Wie das seine Ehe und auch sein Leben beeinflusst hat, erzählt er <a data-li-document-ref="120031584" href="https://www.heute.at/s/sexsuechtiger-aus-wien-hatte-seit-2018-keinen-sex-mehr-120031584">im persönlichen Gespräch mit <em>"Heute"</em> &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120031512" href="https://www.heute.at/s/albtraum-trip-2-von-7-pools-befuellt-familie-klagt-120031512"></a>
    18.04.2024: Sexsüchtiger aus Wien hatte seit 2018 keinen Sex mehr. Lukas M. ist seit vielen Jahren sexsüchtig. Wie das seine Ehe und auch sein Leben beeinflusst hat, erzählt er im persönlichen Gespräch mit "Heute" >>>
    Pixabay/Heute
    ;