Erster Landeshauptmann will Impfpflicht für Discobesuch

Discos und Clubs haben seit 1. Juli wieder geöffnet.
Discos und Clubs haben seit 1. Juli wieder geöffnet.Felix Kästle / dpa / picturedesk.com
Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) hat sich für eine Impfpflicht in der Nachtgastronomie ausgesprochen.

In den letzten Tagen wurden immer wieder Corona-Fälle in Clubs und Diskotheken bekannt. Die Regierung hat reagiert, seit Donnerstag sind Verschärfungen in Kraft. So dürfen nur noch Geimpfte und Personen mit einem negativen PCR-Test feiern gehen. Nun hat sich der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) kritisch gegenüber PCR-Tests gezeigt, weil sie zu lange zum Auswerten brauchen. Er fordert daher eine Impfpflicht in diesem Bereich.

"Wenn ich als junger Mensch in die Disco will, sollte ich geimpft sein"

"Hätte mich jemand gefragt, hätte ich etwa für die Nachtgastronomie, für die Discos sowieso ausschließlich die Impfung empfohlen. Denn nur die Impfung schützt. Und wenn ich als junger Mensch in die Disko will, dann kann ich das machen - aber ich sollte geimpft sein", so der ÖVP-Politiker.

Da die Auswertung des PCR-Tests bis zu 24 Stunden dauern kann, sei es fraglich, wie viele Jugendliche sich dann wirklich für einen Discobesuch entscheiden würden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Hermann SchützenhöferPartyCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen