Erstmals über 4.000 Fälle! Kommt jetzt der Lockdown?

Menschen auf der Mariahilferstraße.
Menschen auf der Mariahilferstraße.picturedesk.com (Symbolbild)
Die Corona-Lage in Österreich spitzt sich immer weiter zu! Erstmals hat es im Land in den letzten 24 Stunden über 4.000 Neuinfektionen gegeben.

"Wir haben ein massiv steigendes, exponentielles Wachstum. Das ist eine extreme Herausforderung. Die Lage ist, auch für jene, die es immer noch nicht glauben wollen, sehr, sehr ernst", erklärte Bundeskanzler Sebastian Kurz vor wenigen Tagen. Und wie ernst die Lage wirklich ist, zeigt ein Blick auf die Corona-Zahlen am Donnerstag.

Wie "Heute" erfuhr, hat es in den letzten 24 Stunden nämlich erstmals über 4.000 neue Fälle gegeben! Insgesamt sind 4.453 Neuinfektionen und 29 Todesopfer, davon sieben in Wien, hinzugekommen. Damit wurde ein neuer Negativ-Rekord erreicht, der bisher schlimmste Corona-Tag in Österreich war mit 3.614 Neuinfektionen am 24. Oktober verzeichnet worden. Die Neu-Infektionen verteilen sich wie folgt auf die Bundesländer:

➤ Burgenland: 119
➤ Kärnten: 166
➤ Niederösterreich: 1.074
➤ Oberösterreich: 796
➤ Salzburg: 262
➤ Steiermark: 355
➤ Tirol: 584
➤ Vorarlberg: 276
➤ Wien: 821

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen