Ex-DSDS-Jurorin: "Wenn man Bohlen überlebt hat..."

Fernanda Brando saß 2011 mit Dieter Bohlen in der "DSDS"-Jury.
Fernanda Brando saß 2011 mit Dieter Bohlen in der "DSDS"-Jury.GREGOROWIUS,STEFAN / Action Press / picturedesk.com
Die nächste "DSDS"-Jurorin lästert über Dieter Bohlen ab! Fernanda Brandao enthüllt, wie der Poptitan hinter den Kulissen tickt. 

Nach Thomas Stein und "Culcha Candela"-Sänger Mateo Jasik meldet sich nun auch Ex-"DSDS"-Jurorin Fernanda Brandao zu Wort. Auch sie hatte ihre Probleme mit Dieter Bohlen.

"Kein gesundes Arbeitsklima"

Im Interview mit "watson" erklärt sie: "Bohlen hatte viel Macht in der Sendung, er produzierte alle Gewinnersongs und hatte leider nicht viel übrig für zwischenmenschliche Beziehungen. Das ist kein gesundes Arbeitsklima, besonders nicht, wenn Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen täglich Angst vor dem Rausschmiss haben müssen."

Brandao ist Bohlen trotzdem "dankbar"

Es sei "ungemütlich" gewesen, gesteht sie: "Dieter hat es mir keinesfalls leicht gemacht.". Dennoch sei sie ihm dankbar, denn er habe ihr einen Einstieg in die TV-Branche ermöglicht: "'DSDS' war eine harte Schule, aber wenn man Dieter Bohlen überlebt, kann einen danach nichts mehr so schnell umhauen." 

Bohlen hat sich erst vor Kurzem selbst zu Wort gemeldet und den "wahren Grund" über seinen Rausschmiss bei "DSDS" enthüllt. >>> HIER dazu mehr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Fernanda BrandaoDieter Bohlen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen