Ex-Freundin spricht über Beziehung mit Killer-DJ

Verena M. im Interview mit "Heute"-Reporterin Amra Duric
Verena M. im Interview mit "Heute"-Reporterin Amra DuricDenise Auer
Im Interview mit "Heute" erzählt Verena M. von ihrer Beziehung mit Mario Z. - jenem Mann, der erst seine Freundin und dann sich getötet haben soll.

Bei Verena M. (Name von der Redaktion geändert) sitzt der Schock tief. Die Wienerin war eine Zeit lang mit  Mario Z. liiert, der im riesigen Gemeindebau Per-Albin-Hansson-Siedlung von Favoriten erst seine Freundin und danach sich selbst getötet haben soll. Im Gespräch mit "Heute" erklärt sie unter Tränen: "Das Opfer hätte auch ich sein können." 

-"Er wollte alles kontrollieren"

Im Jänner 2019 lernte die 41-Jährige Mario Z. kennen. "Das war kurz nachdem er aus dem Gefängnis entlassen wurde. Er hat mir erzählt, dass er unschuldig ist und die Zeit im Gefängnis für ihn extrem hart war. Er meinte auch, dass er da bestimmt nie wieder reingeht. Nach kurzer Zeit habe ich dann gemerkt, dass er sehr eifersüchtig ist. Er wollte alles kontrollieren und immer ganz genau wissen wo ich gerade bin. Er hat sich furchtbar darüber aufgeregt, dass ich bei einem Freund einen Film schauen war. Er meinte, ich hätte ihn vorher fragen müssen, ob das ok ist."

"Plötzlich stand er mehrmals vor meiner Tür und fuhr permanent mit seinem Auto an meiner Wohnung vorbei", erzählt die Ex-Freundin über Mario Z.

-"Ich hatte große Angst vor ihm"

"Als ich mich von ihm getrennt habe, ging dann das Stalking los. Er ist mit dieser Zurückweisung überhaupt nicht zurechtgekommen. Er hat versucht, mich auf Facebook runter zu machen und hat Lügen über mich verbreitet“, berichtet die Wienerin. Nachdem die 41-Jährige vom 33-Jährigen im Netz terrorisiert wurde, machte sie seine Nachrichten öffentlich. "Ich dachte, es hört dann auf, aber es ist nur noch ärger geworden. Plötzlich stand er mehrmals vor meiner Tür und fuhr permanent mit seinem Auto an meiner Wohnung vorbei. Ich hatte große Angst vor ihm. Er hat mich monatelang terrorisiert. Als er eine andere Frau kennenlernte, ließ er mich dann endlich in Ruhe."

-"Ich bin froh, dass meine Kinder noch eine Mutter haben"

Dass Mario Z. oft Partys gefeiert und dabei reichlich Alkohol geflossen ist, kann Ex-Freundin Verena ebenfalls bestätigen. "Er hat den ganzen Tag geschlafen und dann die ganze Nacht Poker gespielt, Musik gemacht und getrunken. Auch Drogen war er nicht abgeneigt. Viele seiner Freunde hatten sich von ihm distanziert. Ich bin nur froh, dass ich am Leben bin und meine Kinder noch eine Mutter haben."

Suizidgedanken? Holen Sie sich Hilfe, es gibt sie.

In der Regel berichten wir nicht über Selbsttötungen - außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie unter Selbstmord-Gedanken, oder Depressionen leiden, dann kontaktieren Sie die Telefonseelsorge unter der Nummer 142, täglich 0-24 Uhr

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account adu Time| Akt:
MordWienPolizeiBeziehung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen