Ex-Mieter warteten Monate auf ihre bezahlten Kautionen

Martin K. und seine Freundin: "Keiner fühlte sich zuständig unser Geld zu überweisen."
Martin K. und seine Freundin: "Keiner fühlte sich zuständig unser Geld zu überweisen."Leserreporter
Martin K. und seine Freundin zogen im Februar aus einer Wohnung in Ottakring aus. Doch auf die Kautionen mussten die Wiener monatelang warten. 

In Wien-Ottakring hatte ein junges Pärchen riesigen Ärger wegen der hinterlegten Kaution für ihre ehemalige Mietwohnung. Martin K. (Name von der Redaktion geändert) zog bereits im Februar dieses Jahres aus seiner Wohnung in der Haymerlegasse aus. Durch die Kündigungsfristen blieb den Wienern nichts anderes übrig, als die nächsten Monatsmieten weiterhin zu bezahlen. Einziger Trost: Die bezahlte Kaution für die Mietwohnung wurde den beiden zugesagt.

"Wir haben uns gefreut, knapp 3.000 Euro zurückzubekommen", so der 28-jährige Wiener im "Heute"-Talk. Doch die Freude über das Geld hielt nicht lange an, denn es wurde monatelang nicht überwiesen. In der Zwischenzeit hatten sich nämlich die Hausverwaltungen geändert. Die Wiener Firma "SMT Immobilien" übernahm das Wohnobjekt von der "IM Quadrat" aus Linz. Seitdem war unklar, wer für die Überweisungen der offenen Kautionen zuständig ist. "Wir wurden immer wieder vertröstet und im Kreis geschickt. Geld gab es aber nicht", erzählt der 28-Jährige. 

Vorverwaltung überwies Geld an Wiener Firma

"Heute" fragte bei den jeweiligen Hausverwaltungen genauer nach. Die Verantwortlichen bei "IM Quadrat" verwiesen in einer Stellungnahme an die neuen Verwalter in Wien: "Wir können zu dem konkreten Fall bekannt geben, dass die Kautionen unsererseits aufgrund des Hausverwalterwechsels an die Firma SMT Immobilien bereits überwiesen wurden." Somit war die Angelegenheit für die Linzer erledigt. 

Unterlagen für Mietrückstände fehlten

Die betroffene Liegenschaft in der Haymerlegasse wird seit März nun von "SMT Immobilien" verwaltet. Auf die Frage, warum das Geld seit Monaten nicht überwiesen wurde, gab es gegenüber "Heute" auch eine Erklärung: "Aufgrund von fehlerhaften Übergabeunterlagen seitens der Vorverwaltung konnten die Abrechnungen nicht abgeschlossen werden. Erst vor zwei Wochen haben wir den zweiten Teil der Kautionsgelder überwiesen bekommen", so eine Sprecherin des Unternehmens.

Hausverwaltung überweist Geld auf "eigenes Risiko"

Aus diesem Grund soll es nicht möglich gewesen sein, zu bestimmen, ob die Mieter eventuelle Mietrückstände hatten. "Daher wurden auch die Zahlungen noch nicht getätigt, da mögliche Mietrückstände in der Regel von der Kaution einbehalten werden", so SMT Immobilien.

Im Gespräch mit "Heute"bedauerte man, dass die Rückzahlungen so lange dauerten: "Wir haben am Dienstag auf unser eigenes Risiko und vorbehaltlich etwaiger Mietrückstände den beiden Mietern Ihre Kautionen ausbezahlt." Für Martin K. und seine Freundin eine große Erleichterung, denn das Paar lebt nun in Leobendorf (NÖ) und kann die rund 3.000 Euro gut gebrauchen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienOttakringMiete

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen