Wirtschaft

Ex-Ministerin Köstinger jetzt auch Investorin

Neben ihren Jobs als Beraterin und Aufsichtsrätin geht die frühere Kurz-Ministerin nun auch unter die Investoren.

Leo Stempfl
Elisabeth Köstinger, Karl Royer und Oliver Auspitz wollen die Plattform auf die nächste Stufe holen.
Elisabeth Köstinger, Karl Royer und Oliver Auspitz wollen die Plattform auf die nächste Stufe holen.
hektar

Wer auf hektar.com schaut, findet dort vor allem eines: Viel Grün, Landwirtschaft, Hoftiere, Traktoren und junge Menschen. Das Medienprojekt versteht sich als Plattform für die junge Landbevölkerung, die über entsprechende Themen, etwa mit Videoreportagen, berichtet. Um weiterzuwachsen, hat die von Karl Royer gegründete GmbH nun zwei neue Investoren an Land gezogen.

"Mit Elisabeth Köstinger und Oliver Auspitz steigen zwei in ihren jeweiligen Branchen erfahrene Persönlichkeiten als Investoren bei hektar.com ein", heißt es in einer Presseaussendung. Als ehemalige Landwirtschafts- und Tourismusministerin passt Köstinger thematisch klarerweise wie die Faust aufs Auge. Auspitz kommt aus der Filmbranche und bringt einen der größten TV-Rechtekataloge in Europa mit.

Selbstbewusstsein schaffen

"Unser Land steckt voller motivierender und inspirierender Erfolgsgeschichten, die wir vor den Vorhang holen wollen", sagt Elisabeth Köstinger. "hektar.com verkörpert diese Vielfalt und zeigt in vielen Facetten die Zukunft und das Potenzial junger Menschen im ländlichen Raum. Mit unserer Medienplattform wollen wir ein neues Selbstbewusstsein schaffen und Leidenschaft für den Aufbruch wecken."

Karl Royer, Gründer und Geschäftsführer von hektar.com, freut sich besonders, "zwei Vollprofis gefunden haben, die sich von unserer Vision inspirieren ließen und nun gemeinsam mit uns hektar auf die nächste Stufe heben". "Ihre Mitwirkung wird dazu beitragen, unsere Position als führendes Medienhaus für die junge Landbevölkerung zu festigen und weiter auszubauen."

Köstinger wurde nach ihrem Rücktritt im September 2022 Geschäftsführerin das Finanzdaten-Unternehmen Mountain-View Data. Nur sechs Monate später wechselte sie den Job und wurde "strategische Beraterin" der Baha-Gruppe. Gleichzeitig stieg sie in den Aufsichtsrat von RyanAir ein.

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>23.07.2024: Sex im Streifenwagen? Delikate Liebesaffäre bei Polizei.</strong> Eine Affäre sorgte in einer Wiener Dienststelle für Aufregung, sogar von Sex im Polizeiauto war die Rede. <a data-li-document-ref="120049185" href="https://www.heute.at/s/sex-im-streifenwagen-delikate-liebesaffaere-bei-polizei-120049185">Ein Beamter kämpft nun gegen Versetzung &gt;&gt;&gt;</a>
    23.07.2024: Sex im Streifenwagen? Delikate Liebesaffäre bei Polizei. Eine Affäre sorgte in einer Wiener Dienststelle für Aufregung, sogar von Sex im Polizeiauto war die Rede. Ein Beamter kämpft nun gegen Versetzung >>>
    Sabine Hertel