Flut-Opfer: "Ohne ihn hätten wir es nicht geschafft"

Ein Ehepaar stemmte sich vergeblich gegen die Sturzflut, wurde von den Wassermassen mitgerissen – bis ein Nachbar ins Wasser stürzte und zupackte.

Das Video von dieser dramatischen Rettungsaktion (u.) ging um die Welt! Gastronomin Ayse Karaarslan (45) fällt zu Boden, ihr Ehemann Salih (51) packt sie am Arm, dann werden beide vom Wasser verschluckt. Wie aus dem Nichts stürzt Ex-Neos-Stadtrat Alexander Eisenmann (48) herbei, bekommt seine Nachbarn zu fassen – bewahrt sie vor dem Ertrinken. Zu dritt retten sie sich in einen Innenhof, klettern dort auf eine Wand und warten auf die Bergung durch die Feuerwehr.

"Wir wollten uns vor der steigenden Flut in Sicherheit bringen und wurden aber direkt vor unserem Restaurant vom Wasser mitgerissen", berichten die Hochwasser-Opfer über die bangen Minuten. Seinem Schutzengel ist das Ehepaar unendlich dankbar: "Er hat sein Leben aufs Spiel gesetzt, um unseres zu retten, ohne ihn hätten wir es einfach nicht geschafft."

"Da denkst du nicht nach"

Und der Retter? Der bleibt bescheiden. "Ich hätte nicht daneben stehen können und einfach zuschauen. Ich würde es jederzeit wieder tun", so Eisenmann zu "Heute". Der ehemalige Halleiner Neos-Stadtrat war sich der Gefahr durchaus bewusst: "Die Kraft des Wassers war unglaublich. Ich hatte keine Chance, mich auf den Füßen zu halten. Es hätte für uns alle tödlich ausgehen können."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pic Time| Akt:
UnwetterHochwasserRettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen