Österreich-News

Polarlichter über Österreich – das steckt dahinter

Ein eindrucksvolles Naturspektakel sorgte am Montag in Österreich für staunende Gesichter. "Heute" fragte bei UBIMET-Experte Marcus Rubel nach.

Newsdesk Heute
    Montagfrüh war in vielen Teilen Österreichs ein seltenes Naturspektakel zu sehen.
    Montagfrüh war in vielen Teilen Österreichs ein seltenes Naturspektakel zu sehen.
    foto-webcam.eu

    In der Nacht auf Montag konnten aufmerksame Beobachter ein seltenes Spektakel bewundern. Vor allem in den höheren Lagen färbte sich der Himmel bunt. Grund dafür waren Polarlichter, die in Österreich selten zu sehen sind. "Heute" fragte UBIMET-Experte Marcus Rubel nach: 

    1.
    Polarlichter in Österreich: Was genau war wo zu sehen?

    In der Nacht von gestern auf heute konnten im Westen Österreichs (Vorarlberg bis Salzburg) vor allem auf höher gelegenen Orten in Blickrichtung Norden rötliche Polarlichter beobachtet werden.

    2.
    Wie entstehen Polarlichter und warum kann man sie hierzulande sehen?

    Bei hoher Sonnenaktivität kommt es häufiger zu Koronalen Massenauswürfen, bei denen Teilchen auf das Erdmagnetfeld treffen. Wenn diese Teilchen auf die Moleküle unserer Atmosphäre stoßen, beginnen diese zu leuchten. Normalweise sind Polarlichter in höheren Breitengraden häufiger beobachtbar, da dort die Teilchen aufgrund des schwächeren Magnetfeldes am ehesten auf die Moleküle der Atmosphäre treffen. Falls der Sonnenwind stärker ausfällt, können in selteneren Fällen auch in Mitteleuropa vereinzelt Polarlichter beobachtet werden. Statistisch treten Polarlichter über Mitteleuropa und Österreich am ehesten in den Übergangszeiten (Herbst und Frühling) auf.

    3.
    Werden auch heute Nacht wieder Polarlichter zu sehen sein?

    Heute Nacht ist es nicht ausgeschlossen, dass wieder Polarlichter beobachtet werden können, allerdings nimmt derzeit die Sonnenaktivität wieder ab. Am ehesten könnten die Polarlichter im westlichen Bergland gesehen werden, wo die Wahrscheinlichkeit für Nebel- und Hochnebelbildung am geringsten ist.

    4.
    Zum aktuellen Wetter: Wie ist die Prognose für die kommenden Tage?

    Der Hochdruckeinfluss hält sich in den nächsten Tagen beständig. Der Dienstag startet von Vorarlberg bis Flachgau in Oberösterreich sowie südöstlich von Unterkärnten bis ins Mittelburgenland mit Nebel und Hochnebel, der sich im Tagesverlauf rasch lösen wird. Anschließend verläuft der Tag trocken mit viel Sonnenschein und sommerlichen Höchstwerten von 21 bis 27 Grad. Der Mittwoch und Donnerstag verläuft ähnlich freundlich, mit anfänglichem Nebel und Hochnebel, der sich bald wieder auflöst. Die Temperaturen erreichen wieder maximal 21 bis 27 Grad.

      <strong>24.02.2024: "Messer weg, du Or***!" Hier wird Frauen-Killer gefasst.</strong> Freitagabend sind drei Frauen in einem Erotik-Club in Wien tot aufgefunden worden. In einem Park wurde der Tatverdächtige festgenommen. <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120021767" href="https://www.heute.at/s/messer-weg-du-or-hier-wird-frauen-killer-gefasst-120021767">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
      24.02.2024: "Messer weg, du Or***!" Hier wird Frauen-Killer gefasst. Freitagabend sind drei Frauen in einem Erotik-Club in Wien tot aufgefunden worden. In einem Park wurde der Tatverdächtige festgenommen. Weiterlesen >>>
      GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com / Leserreporter