Experten fordern: "Schulen so bald wie möglich öffne...

Eine wissenschaftliche Stellungnahme zur Corona-Krise aus Deutschland spricht sich vehement für die Öffnung der Schulen aus.

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina aus Deutschland empfiehlt am Montag die baldige Öffnung der Schulen. Aus einer Stellungnahme der Forscher geht hervor, dass man die Schulen "so bald wie irgendwie möglich" wieder zugänglich machen solle, um Kindern und Jugendlichen einen strukturierten Alltag zu geben.

Laut den Experten müsse ein solcher Schritt allerdings gestaffelt nach Jahrgängen erfolgen. Zunächst sollten demnach zuerst Volksschulen und die Sekundarstufe I schrittweise öffnen. Zu Kindergärten heißt es: "Da kleinere Kinder sich nicht an die Distanzregeln und Schutzmaßnahmen halten können, gleichzeitig aber die Infektion weitergeben können, sollte der Betrieb in Kindertagesstätten nur sehr eingeschränkt wiederaufgenommen werden."

Geschäfte öffnen

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel bezeichnete die Studie als "sehr wichtig" für die Planungen in Deutschland.

In Österreich wird als erster Schritt nicht der Unterricht wieder aufgenommen, sondern an die Wirtschaft gedacht. Ab Dienstag dürfen Geschäfte mit einer Verkaufsfläche bis 400 Quadratmetern sowie Bau- und Gartenmärkte wieder öffnen – unter strikten Auflagen.

Die Bilder des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen