Facelift für den Peugeot 3008

Auf der Vienna Autoshow 2014 feiert der frisch geliftete Peugeot 3008 seine Österreichpremiere.

Im Jahr 2009 hat Peugeot mit dem 3008 ein neues Crossover-Fahrzeug ins Programm aufgenommen, jetzt haben die Franzosen den praktischen 3008 ordentlich überarbeitet.

Dabei zeigt sich die Frontpartie komplett neu gestaltet und erinnert mit den markanten Scheinwerfern stark an den 2008. Am Heck finden sich nun LED-Rückleuchten, womit sich das neue Modell ebenfalls vom Vorgänger unterscheiden lässt.

Die Änderungen verhelfen dem 3008 zu einem frischeren Look, der sich perfekt in die aktuelle Designlinie einfügt. Auch der Innenraum wurde leicht überarbeitet und hat neue Stoffe und Materialien bekommen.

Neue Ausstattungshighlihgts für den 3008

Neu ist jetzt auch einen Tempomat mit Abstandswarner, der via Radar laufend den Abstand zum Vordermann misst. Der 3008 kann aber auch mit einem Parklücken-Assistent oder einem großes Panoramaglasdach ausgestattet werden.

Das Leistungsspektrum der Motoren reicht von 114 PS (84 kW) bis 163 PS (120 kW), der 3008 ist aber auch wieder in der HYbrid4 Version erhältlich, wo der 163 PS starke Dieselmotor noch von einem 37 PS starken Elektromotor unterstützt wird.

Seine Österreichpremiere feiert der 3008 auf der Vienna Autoshow, das günstigste Modell startet bei 21.900,- Euro.

Stefan Gruber,

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen