Fäkalien! Schwäne am Attersee machen Badegäste krank

Badegäste am Attersee klagen über Hautkrankheiten. Auslöser sollen die Fäkalien der Tiere sein.
Badegäste am Attersee klagen über Hautkrankheiten. Auslöser sollen die Fäkalien der Tiere sein.picturedesk/Symbolbild
Weil die See und Liegeflächen am Attersee mit Fäkalien der Tiere verdreckt sein sollen, klagen Badegäste über Hautkrankheiten.  

Die Schwanenplage in Weyregg am Attersee (Bez. Vöcklabruck) erreicht ihren Höhepunkt. Durch die Fäkalien der Tiere sollen Badegäste zunehmend an Hauterkrankungen erkrankt sein, wie der ORF berichtet. Ein Badegast der seit 40 Jahren das Strandbad Weyregg besucht erzählt von katastrophalen Zuständen.

"Der See, wo der Zugang des Strandbades ist, ist komplett veralgt und verdreckt mit Fäkalien. Die 30 bis 50 Schwäne und andere Wasservögel watscheln dann über die Stiegen hinauf, wo die Badegäste am Boden liegen. Dort ist alles mit Fäkalien voll", so der Linzer.

Anrainerin füttert Tiere mit Abfällen und Brot

Die Gemeinde hat das Füttern der Vögel eigentlich schon verboten. Eine Anrainerin aber soll sich nicht an das Verbot halten. Die Frau, die am Seeufer wohnt, soll die Tiere im großen Stil füttern, lockt die Vögel offenbar mit Küchenabfällen und Toastbrot - "und zwar kübelweise", wie der Linzer beobachten konnte. 

Die Frau soll mittlerweile wegen vorsätzlicher Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten angezeigt worden sein, auch die Polizei wird jetzt aktiv und ermittelt. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
Weyregg am AtterseeBadenTiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen