Fahndung – Räuber tappte im Bahnhof in die Video-Falle

In Mattersburg wurde eine Person mit einem Messer ausgeraubt. Einer der beiden Verdächtigen konnte im Bahnhof von einer Kamera aufgenommen werden.

Gegen 15.55 Uhr kam es am 31. Mai zu einem Raub auf der Mattersburger Hauptstraße. Zwei Täter hielten dem Opfer ein Messer vor und forderten die Herausgabe von Bargeld.

Für einen der beiden Täter liegt lediglich eine Personenbeschreibung vor, vom anderen konnten hingegen Lichtbilder im Bahnhof von Mattersburg gesichert werden. Diese Bilder werden nun auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Eisenstadt veröffentlicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

"Frau Margarethe"

Erste Zeugenaussagen haben ergeben, dass sich der Mann nach bisherigem Wissensstand zumindest am 31. Mai, am 1. Juni sowie am 22. Juni in Mattersburg aufhielt. Es wird deswegen ein gewisser Bezug zur Stadt vermutet.

Laut Polizei gibt sich der Mann als Syrer aus und spricht relativ gutes Deutsch. Er habe die deutsche Sprache in Linz gelernt und sei bei einer "Frau Margarethe" in Unterkunft gewesen. Laut Zeugenaussagen erzählte er immer dieselbe Geschichte.

Sachdienliche Hinweise werden an das Bezirkspolizeikommando Mattersburg, Kriminaldienst unter +43 (0) 59133-1120-132 erbeten.

Nav-Account leo Time| Akt:
BurgenlandMattersburgFahndung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen