Fake-Flugblatt sorgt bei SUV-Besitzern für Panik

Ein gefälschtes Infoblatt der Grazer Verkehrsabteilung kündigt Fahrverbote für Autos an. Sogar eine falsche Homepage gibt es. Nun hagelt es Anzeigen.
  • Florian Horcicka
von
Florian Horcicka

Angst und Verunsicherung bei zahlreichen Autofahrern in Graz: Viele hatten in den letzten Tagen einen Zettel hinter dem Scheibenwischer stecken. Botschaft: Ab Oktober würde an fünf Tagen in der Woche ein Fahrverbot für SUVs gelten. Danach wären die Fahrzeuge in der steirischen Landeshauptstadt komplett verboten. Ab Frühjahr 2021 könnten auch andere Autos nicht mehr nach Graz einfahren. Die Stadt solle quasi komplett autofrei werden.

Perfider Plan: Es gibt auch eine gefälsche Homepage

Die Verteiler der Fake-Blätter haben sogar eine Homepage mit "weiterführenden" Informationen erstellt. Der Magistrat ortet hinter der Aktion eine üble Fälscherbande und hat Anzeigen eingebracht.

Datenklau in großem Stil vermutet

Besonders dreist: Die Hintermänner bieten ein Online-Formular an, mit dem Autofahrer ihr Vehikel gegen ein Fahrrad und eine Öffi-Jahreskarte eintauschen könnten. Für Tolpatsche gäbe es Gratis-Radkurse. Die Stadt warnt jetzt naturgemäß vor einer Kontaktaufnahme. Die Daten könnten für Betrügereien verwendet werden.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. fho TimeCreated with Sketch.| Akt:
AutoVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen