Fantreffen mit TikToker eskaliert komplett – Abbruch

Am Samstag organisierte der TikToker Jamoo ein Treffen in einer Wiener Mall. Die Lage spitzte sich extrem zu, die Polizei musste deeskalieren.  

Er zählt zu den bekanntesten TikTokern im deutschsprachigen Raum und bringt mit seinen Tanz- und Prankvideos auf der Videoplattform mittlerweile über 4,2 Millionen Follower zum Lachen. Der Hannoveraner und Social-Media-Star Jamal Edin El-Bahri (22) aka Jamoo organisierte am Samstag ab 15:00 Uhr ein Fantreffen vor einem Einkaufszentrum in Wien-Döbling. 

Geplant war, dass zwischen 200 und 300 Fans zu dem Fantreffen erscheinen, laut eines Sprechers der Wiener Polizei waren zirka 400 bis 500 Kinder und Jugendliche vor Ort. Augenzeugen berichteten "Heute", sie hätten sogar über 2.000 TikTok-Anhänger von Jamoo gesehen. Die Situation ist derartig eskaliert, dass das Meet and Greet binnen weniger Minuten abgebrochen werden musste. Geplant war, dass Jamoos Fans zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr mit dem Hannoveraner Selfies machen und sich Autogramme holen können – doch daraus wurde nichts. Die Wiener Polizei musste einschreiten, zusammen mit dem Security-Team der Mall die eskalierte Situation beruhigen und Jamoo in Sicherheit bringen.

"Wurde mit Eiern beworfen"

Fehlende Organisation und Sicherheitsmaßnahmen – nicht gerade die idealen Bedingungen, um sein Social Media-Idol zu treffen. "Es wurde gedrängt ohne Ende und ich wurde mit Eiern beworfen", erzählte der Wiener TikToker Partywiener, der ebenfalls als Fan anwesend war, im "Heute"-Talk. "Es war auch schwierig, wieder ins Einkaufszentrum reinzukommen, um mein geparktes Auto wieder zu finden. Die Polizei ließ niemanden ohne triftigen Grund hinein", so der enttäuschte Wiener. 

Schlüssel und Pass von Kindern gestohlen

"Wir mussten für eure Sicherheit abbrechen", rechtfertigte Jamoo in seiner Instagram-Story. Sein Team und er wurden mit dem Auto und einem Polizeieinsatz von dem Einkaufszentrum-Gelände vor der riesigen Menschenmasse gerettet. Doch da war mit dem Chaos noch nicht Schluss: Elfjährige Buben, die ebenfalls vor Ort waren, sollen die Tasche samt Auto-, Wohnungsschlüssel und Reisepass des 22-jährigen Tiktokers gestohlen haben. "Ihr könnt mit den Sachen eh nichts anfangen. Wenn ihr sie mir wiedergebt, treffen wir uns persönlich und ich gebe euch einen Finderlohn", so der Deutsche in seiner Story. 

Ob der Hannoveraner seine Wertgegenstände zurückbekommen hat, ist unklar. Doch er möchte trotz unschöner Erfahrungen auf seiner Wien-Reise die Hauptstadt bald wieder besuchen und das Fantreffen nachholen. Hoffentlich wird er das dann besser organisieren und nicht wieder für Massenpanik sorgen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account and Time| Akt:
TikTokDöblingLeserreporterWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen