Fast ein Drittel der Corona-Infizierten unter 25

Das Durchschnittsalter der Corona-Infizierten lag in der Vorwoche bei 38,4 Jahren.
Das Durchschnittsalter der Corona-Infizierten lag in der Vorwoche bei 38,4 Jahren.ALEX HALADA / AFP / picturedesk.com
Zahlen der AGES belegen, dass das Coronavirus immer häufiger besonders Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 25 Jahren zu schaffen macht.

Grund zur Sorge bereiten derzeit nicht nur die immer weiter steigenden Neuinfektionszahlen in Österreich. Laut aktuellen Daten der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) für die Kalenderwoche elf (15. bis 21. März) sind fast ein Drittel der insgesamt 21.880 Corona-Infizierten der vergangenen Woche unter 25 Jahre alt.

 Wie der Grafik zu entnehmen ist, weisen die 15- bis 24-Jährigen und die Fünf- bis 14-Jährigen mittlerweile mit Abstand sogar die höchsten Sieben-Tages-Inzidenzen aller Altersgruppen auf.

Neuinfektionen absolut und pro 100.000 Einwohner nach Altersgruppen, Aufteilung nach Alter in Prozent.
Neuinfektionen absolut und pro 100.000 Einwohner nach Altersgruppen, Aufteilung nach Alter in Prozent.APA-Grafik / picturedesk.com

Die Zahlen der AGES zeigen, dass 15,3 Prozent aller Infektionen in der Vorwoche bei den 15-bis 24-Jährigen nachgewiesen wurden, in absoluten Zahlen entfielen allein auf diese Altersgruppe 3.230 Fälle. 11,5 Prozent bzw. 2.440 Fälle waren es bei den Fünf- bis 14-Jährigen. Ist die Rede von unter Fünfjährigen, so entfielen auf diese Gruppe 2,6 Prozent bzw. 543 Fälle.

 In der vergangenen Woche lag das Durchschnittsalter der Infizierten bei 38,4 Jahren.

Im Vergleich dazu betrug der Mittelwert zu Beginn des Jahres 46,7 Jahren. Im April des Vorjahres belief sich das Durchschnittsalter der Infizierten hingegen noch bei 56,7 Jahren.

Weniger Infektionen bei Senioren

Während die Ansteckungen unter den Jüngeren zunehmen, ist bei der älteren Bevölkerung eine Entspannung der Lage zu beobachten. Grund hierfür ist neben den höheren Impfquoten und den Sicherheitsmaßnahmen in Alters- und Pflegeheimen auch ein größeres Bewusstsein bei den Senioren.

Wie aus der Grafik ersichtlich wird, entfielen in der Vorwoche nur noch 10,3 Prozent aller Infektionen auf die Gruppe der über 65-Jährigen. 5,4 Prozent aller verzeichneten Fälle der Vorwoche traten bei den 65- bis 74-Jährigen auf, 3,5 Prozent bei den 75- bis 84-Jährigen und nur 1,4 Prozent entfielen auf die über 85-Jährigen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusCoronatestCorona-MutationNeuinfektionenÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen