FC Schalke 04 trauert um verstorbenen Profispieler

E-Sportler Pavle "Yoppa" Kostić ist mit 23 Jahren verstorben. Der "LoL"-Profi war auf der Suche nach einem neuen Team, da sein Vertrag abgelaufen war.

Pavle "Yoppa" Kostić ist verstorben, dies bestätigt sein ehemaliger Verein Schalke 04 Esports. Der Top-Laner war bis am 16. November unter Vertrag beim "League of Legends"-Nachwuchsteam vom deutschen Fußballverein. Schalke 04 bestätigte den Tod von "Yoppa" am Donnerstag auf Twitter.

Der Spieler aus Serbien wurde nur 23 Jahre alt und war ein vielversprechendes Talent. Zuletzt war er auf der Suche nach einer neuen Organisation, da sein Vertrag nicht verlängert wurde. Er wolle ein neues Team suchen und sei bereit für den nächsten Schritt in seiner Karriere.

Sein Verein Schalke 04 geriet in diesem Jahr in die Schlagzeile, weil er seinen LEC-Slot für 26,5 Millionen Euro an das Schweizer Team BDS verkaufte. Die LEC ist die höchste "League of Legends"-Liga in Europa. Sie ist eine Franchising-Liga, sprich Teams müssen sich in die Liga einkaufen. Wegen finanzieller Probleme und Abstieg in die zweite Bundesliga war Schalke 04 gezwungen, den Slot zu verkaufen.

Die Anteilnahme am Tod des serbischen E-Sportlers ist groß. So war er ein fester Bestandteil der europäischen Profi-Szene. Er war von Dezember bis Mitte diesen Monat unter Vertrag im Academy Team FC Schalke 04 Evolution. Die Todesursache ist offizielle unbekannt, serbische Medien berichten von einer Covid-Erkrankung, dies wurde von Vereinsseite nicht bestätigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Schalke 04GamesE-Sport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen