Ferien-Andrang – Wiener stürmen Tiergarten Schönbrunn

Am Dienstag machten sich viele Wiener auf den Weg in den Tiergarten Schönbrunn. Die minütlich länger werdende Schlange sorgte für extreme Wartezeiten.

Etliche Wiener wollten am sonnigen Dienstagvormittag den Wiener Tiergarten Schönbrunn besuchen. Aufgrund der aktuell milden Corona-Verordnungen kann man seit dem 5. März ohne 3G-Nachweis durch die Gehege spazieren und Tiere bewundern. Die gefallenen Maßnahmen lockten daher ganze Menschenmassen nach Wien-Hietzing. Durch die immer länger werdende Warteschlange kam es im Laufe des Tages zu langen Wartezeiten.

"Heute"-Leser Reinhard konnte mit Trick Schlange umgehen

Neben den derzeitigen Osterferien für die Wiener Schüler, sorgte auch der Tiergarten Schönbrunn selbst für den Riesen-Ansturm, denn: Seit Montag gibt es bis einschließlich Donnerstag auch eine bunte Oster-Werkstatt. Unter dem Motto "Wir helfen dem Osterhasen" können Kinder kleine Geschenke für die Liebsten zu Hause basteln.

Leserreporter Reinhard packte beim Einlass in den Tiergarten die Trickkiste aus. Während fast alle Besucher mehr als eine halbe Stunde auf die Eintrittskarten warteten, fand er einen Selbstbedienungs-Kassenautomaten. Dadurch konnte er den Ticket-Kauf in knapp fünf Minuten erledigen.

Aufgrund des Ticket-Tipps ersparte der "Heute"-Leser sich und seiner Familie so wertvolle Minuten, die er statt in der Schlange im Tiergarten verbrachte.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rca Time| Akt:
CommunityLeserWienTiergarten SchönbrunnZooFreizeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen