Für Jugendliche in Hollabrunn

"Festl-Express" bringt Partygäste sicher nach Hause

Für einen sicheren Heimweg ihrer Jugendlichen sorgen 16 Gemeinden in Hollabrunn. Der "Festl-Express" bringt Junge heuer zu fünf Festl und wieder heim.

Sarah Marie Piskur
"Festl-Express" bringt Partygäste sicher nach Hause
Georg Ecker, Marlis Schmidt, Lukas Trautenberger, Renate Mihle und Daniel Wöhrer freuen sich über das weiterhin gesicherte Mobilitätsangebot für die Jugend
LEADER

Bereits zum fünften Mal startet der beliebte Festl-Express wieder seine Runden im Bezirk Hollabrunn. "Kein Taxi, kein Betteln bei den Eltern um eine Mitfahrgelegenheit und vor allem ein sicheres Heimkommen" ist das Ziel der beliebten Aktion, die jährlich immer mehr Gemeinden zur Unterstützung bewegt.

Don't drink and drive

Wenn diesen Sommer wieder Musik aufgelegt wird und Jugendliche in Partylaune in die verschiedensten Locations des Bezirkes kommen, ist der Heimweg für viele Jugendliche oft schwierig. Gerade, wenn das Festl nicht in der eigenen Gemeinde stattfindet. Damit sich die Partygänger den kilometerlangen Heimweg zu Fuß ersparen und nicht zu anderen, vielleicht Fremden oder gar Betrunkenen ins Auto steigen müssen, wurde der Festl-Express ins Leben gerufen.

Der Festl-Expres bringt auch heuer wieder Partytiger sicher zum Festl und wieder nach Hause
Der Festl-Expres bringt auch heuer wieder Partytiger sicher zum Festl und wieder nach Hause
LEADER

Mittlerweile beteiligen sich 16 Gemeinden gemeinsam mit der Leader Region Weinviertel-Manhartsberg auch finanziell an der Aktion. Zu jedem der fünf Festl im Bezirk, soll es vier Routen geben, die sowohl am Hin- als auch am Heimweg angefahren werden. Um einen Platz im beliebten Party-Bus zu bekommen, ist eine Anmeldung auf der Homepage jedoch zwingend notwendig. Kosten je Fahrt: 2 Euro

Von Sitzendorf bis Maissau

Auftaktveranstaltung für den Festl-Express ist "Sitzendorf Revolution" am 29. Mai in Sitzendorf an der Schmida. Über den Sommer hinweg werden insgesamt fünf Veranstaltungen angefahren. Abschluss macht die Euro-Party in Maissau. "Ohne die Unterstützung der Gemeinden wäre der Festl-Express nicht möglich. Wir möchten uns daher bei allen Bürgermeisterinnen und Jugendgemeinderätinnen bedanken, die den Festl-Express finanziell bzw. organisatorisch unterstützen", freuen sich Leader-Geschäftsführerin Renate Mihle, Landtagsabgeordneter Georg Ecker (Grüne) und der Retzer Tourismusstadtrat Daniel Wöhrer (ÖVP).

1/85
Gehe zur Galerie
    <strong>23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus.</strong> Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko &amp; Co. aus – <a data-li-document-ref="120043770" href="https://www.heute.at/s/keine-freunde-jetzt-packt-benko-kenner-aus-120043770">Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden &gt;&gt;&gt;</a>
    23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus. Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko & Co. aus – Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden >>>
    HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

    Auf den Punkt gebracht

    • Der "Festl-Express" sorgt für einen sicheren Heimweg für Jugendliche im Bezirk Hollabrunn, indem er Partygäste von verschiedenen Veranstaltungen sicher nach Hause bringt
    • Die Aktion wird von immer mehr Gemeinden unterstützt und bietet Jugendlichen eine Alternative zum Fußweg oder dem Risiko, mit betrunkenen oder fremden Fahrern mitzufahren
    • Die Kosten für eine Fahrt betragen 2 Euro und eine Anmeldung auf der Website ist erforderlich
    SaPi
    Akt.
    Mehr zum Thema