Feuer in Floridsdorf:  Deshalb brannte das Schwimmbad

Samstagnacht ereignete sich ein Brand in der Großfeldsiedlung in Wien-Floridsdorf. Wie nun feststeht, handelte es sich um Brandstiftung.

Wie bereits berichtet, brannte in der Nacht auf Sonntag das Schwimmbad in der Großfeldsiedlung im 21. Wiener Gemeindebezirk. Um die Löschung der Flammen hat sich die Wiener Feuerwehr gekümmert. Ein Sprecher berichtet gegenüber "Heute", es habe sich ursprünglich um einen Flurbrand gehandelt. Der Rasen im Schwimmbad fing daraufhin jedoch ebenso Feuer, wonach sich der Brand relativ schnell ausbreitete.

Schließlich griff der Flächenbrand über und weitete sich sogar auf die Kabinen des Großfeldsiedlungsbades aus. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Brandstiftung

Am späten Sonntagnachmittag stand die Brandursache – die zunächst nicht bekannt war – dann auch fest: Es handelte sich um Brandstiftung. Die Polizei ermittelt. 

Brand am Sonntag

Alle Hände voll zu tun hatte die Feuerwehr indes auch am Sonntag. Diesmal brannte gegen Mittag ein Gemeindebau in Wien-Alsergrund. Das Wohnhaus musste evakuiert werden. Fünf Personen wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Wegen des Einsatzes musste auch ein Teil des Gürtels gesperrt werden. (Mehr dazu hier >>)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
WienFloridsdorfBrandFeuerwehrFeuerwehreinsatzFeuer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen