Feuerwehr kämpft seit Stunden gegen Brand in Wien

In Rudolfsheim-Fünfhaus brach am Donnerstag ein Fugenbrand zwischen zwei Gebäuden aus. Die Berufsfeuerwehr steht seit 11 Uhr im Lösch-Einsatz. 

In der Anschützgasse im 15. Wiener Bezirk war am Donnerstag seit 11 Uhr ein komplizierter Feuerwehr-Einsatz im Gange. Zwischen zwei Wohngebäuden brach in der sogenannten Dehnfuge ein Brand aus. Solche Löscharbeiten gestalten sich immer sehr schwierig, da der Zugang stark eingeschränkt ist.

Wie ein Feuerwehrsprecher gegenüber "Heute" bestätigte, musste deshalb ein Teil des Daches abgenommen und die Wand angebohrt werden, um gegen das Feuer anzukämpfen. Mit der Hilfe von Löschnadeln wurde anschließend der Brand stundenlang bekämpft. Wie lange der Einsatz noch dauern würde, ließ sich um 16.30 Uhr nur schwer abschätzen. Unter den Feuerwehrmännern waren auch Höhenretter und Inspektionsrauchfangkehrer vor Ort. Kurz nach 17 Uhr konnte der Löscheinsatz beendet werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienRudolfsheim-FünfhausBerufsfeuerwehr Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen