Feuerwehrauto überrollt Radfahrer am Weg zum Einsatz

Vier Feuerwehrleute wollten ein Sofa aus dem Fenster gleiten lassen – dann ging alles schief.
Vier Feuerwehrleute wollten ein Sofa aus dem Fenster gleiten lassen – dann ging alles schief.Picturedesk (Symbolbild)
Die Feuerwehr von Leoben (ST) wurde Sonntagmittag zu einem Küchenbrand gerufen. Am Weg zum Einsatz kam es zur Kollision mit einem Radfahrer.

Gegen 13 Uhr kam es in einem Einfamilienhaus im Ortsteil Judendorf zu einem Küchenbrand. Bei der Anfahrt zum Einsatzort kollidierte ein Feuerwehrfahrzeug mit einem Fahrradfahrer. Der 34-Jährige wurde schwer verletzt in das LKH Leoben gebracht.

Heißes Frittierfett setzt Küche in Brand

Eine 60-jährige Leobnerin hatte die Einsatzkräfte alarmiert, nachdem sich in der Küche Frittierfett entzündet hatte (siehe Fotos). Die Frau versuchte vergebens den Brand mit einer Decke selbst zu löschen. Die Rettung transportierte den 75-jährige Ehemann aus Sicherheitsgründen in das LKH Hochsteiermark.

Auf dem Weg zum Brandort kam es zur Kollision zwischen einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr und einem 34-jährigen Fahrradfahrer aus Leoben. Der Mann dürfte vom Wagen überrascht worden sein und kam auf der nassen Fahrbahn zu Sturz. Er schlitterte mit seinem Mountainbike unter das linke Vorderrad des Einsatzfahrzeuges. Dabei verletzte er sich schwer am linken Unterschenkel. Der Notarztwagen transportierte ihn in das LKH-Leoben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SteiermarkLeobenFeuerwehreinsatzFeuerwehrFeuer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen