Feuz im Abfahrtstraining weit zurück

Bild: Reuters

Nach etlichen Verschiebungen fand nun doch das Training für die letzte Saisonabfahrt in Schladming statt. Didier Cuche sicherte sich die Bestzeit. Marcel Hirschers großer Rivale Beat Feuz landete weit abgeschlagen auf Platz 20.

Nach etlichen Verschiebungen fand nun doch das Training für die letzte Saisonabfahrt in Schladming statt. Didier Cuche (SUI) sicherte sich die Bestzeit. Marcel Hirschers großer Rivale Beat Feuz (SUI) landete weit abgeschlagen auf Platz 20.

Wegen Nebels musste nach hinten verlegt werden. Didier Cuche machte mit seiner Bestzeit klar, dass er sich nicht kampflos und ohne Kristallkugel aus dem Weltcup verabschieden will. Der vom Schweizer im Abfahrtsweltcup gejagte Klaus Kröll sparte hingegen Kraft und beendete die Session als 15. mit 2,16 Sekunden Rückstand. Schnellster Österreicher war Hannes Reichelt, der als Dritter 0,96 Sekunden zurücklag.

Aber auch Beat Feuz legte vor dem großen Showdown noch nicht alle Karten auf den Tisch. Der Führende im Gesamtweltcup beendete das Training mit 2,91 Sekunden Rückstand als 20.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen