FIFA zeigt Blatter wegen Millionen-Verlusten an

Joseph Blatter sieht sich mit schwerwiegenden Anschuldigungen konfrontiert.
Joseph Blatter sieht sich mit schwerwiegenden Anschuldigungen konfrontiert.
Reuters
Die FIFA hat ihren Ex-Präsideten Sepp Blatter angezeigt. In der Strafanzeige gibt die FIFA Blatter die Schuld an Verlusten in Millionenhöhe.

Wegen mutmaßlichen Unregelmäßigen beim Museum des Weltverbands in Zürich und angeblich fragwürdigen Verträgen hat die FIFA Strafanzeige gegen ihren Ex-Präsidenten gestellt. Der soll Verluste in Höhe von 500 Millionen Schweizer Franken (umgerechnet rund 460 Millionen Euro) verursacht haben.

Museum macht hohe Verluste

Joseph Blatters Anwalt Lorenz Erni weist die Anschuldigungen zurück. Gegenüber der "dpa" bezeichnet er die Vorwürfe gegen ihn als "haltlos". Bevor das Museum eröffnet wurde, soll es Blatters Lieblingsprojekt gewesen sein. Seit der Eröffnung im Jahr 2016 – also erst nach dem Zwangs-Ende von Blatters Präsidentschaft – macht die Einrichtung allerdings hohe Verluste.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Fifa

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen