Digital-Telegramm

Finest Audio Show kommt 2024 wieder nach Österreich

Spannende Spielereien, tolle Technik, fürchterliche Flops im Digital-Telegramm. Jeden Tag der Woche liefert "Heute" drei aktuelle Kurzmeldungen.

Digital  Heute
Finest Audio Show kommt 2024 wieder nach Österreich
In Österreich wird das Austria Center Vienna am 23. und 24. November bei der zweiten Ausgabe der Show erneut zum Zentrum für hochwertigen Klang.
High End Society Service GmbH

Sonntag, 28. Jänner 2024

Bring!-App kommt nach Österreich

Nach der erfolgreichen Markteinführung mit den großen FMCG-Marken und Händlern in Deutschland und der Schweiz bietet die Bring! Labs AG ihre innovativen Marketinglösungen im Rahmen der beliebten Bring!-App künftig auch am österreichischen Markt an. Für Werbetreibende in Österreich schafft dies vielfältige neue Möglichkeiten, zielgruppengenau im Augenblick der Einkaufsentscheidung beim Verbraucher präsent zu sein. Über den gesamten DACH-Raum ist Bring! bereits die größte Einkaufsplattform – mit einer Idee, die genauso einfach wie bestechend ist: Der gesamte Haushalt nutzt eine gemeinsame Einkaufsliste in Form einer Smartphone-App, wer etwas benötigt, ergänzt das Produkt in der App, wer einen Einkauf erledigt hat, entfernt den Artikel aus der Liste.

Der gesamte Haushalt nutzt eine gemeinsame Einkaufsliste in Form einer Smartphone-App.
Der gesamte Haushalt nutzt eine gemeinsame Einkaufsliste in Form einer Smartphone-App.
Bring! Labs AG

PwC-Studie: Bedeutung von Daten wächst

Angetrieben durch das aktuell sehr große Interesse an generativer künstlicher Intelligenz (KI) stehen Daten weit oben auf der Agenda der Führungskräfte. Viele Unternehmen entscheiden sich folglich für einen verstärkten Einsatz von Daten- und Analysetechnologien, um das Überleben ihres Unternehmens in einer wirtschaftlich schwierigen Situation zu sichern. Umso erstaunlicher ist es, dass 2023 weniger Chief Data Officer (CDO) ernannt wurden als in den Vorjahren und der Anteil der Unternehmen, die eine solche Rolle besetzt haben, sinkt. Zu diesen Ergebnissen kommt die "Chief Data Officer"-Studie. Für die Analyse hat die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC gemeinsam mit Strategy&, der globalen Strategieberatung von PwC, die Geschäftsberichte der 2.500 weltweit größten börsennotierten Unternehmen untersucht. Während im Jahr 2022 noch 42 Prozent der europäischen Unternehmen die Position des CDO besetzt hatten, sind es aktuell nur noch 34 Prozent. Ähnlich sieht es in Nordamerika aus, während der Anteil der CDOs in Süd- und Lateinamerika sowie im Asien-Pazifik-Raum wächst.

Matthias Schlemmer, Partner bei Strategy& Österreich.
Matthias Schlemmer, Partner bei Strategy& Österreich.
Strategy& Österreich

Neue HP Fortis Chromebooks und PCs

Die Nachfrage nach langlebigen und zuverlässigen Geräten, die die Arbeit mobiler Mitarbeiter:innen und Schüler:innen unterstützen, wächst. Die HP Fortis Chromebooks und PCs wurden speziell für diese Anforderungen entwickelt. Mit dem HP Fortis x360 11-Zoll G5 Chromebook, dem HP Fortis 11-Zoll G10 Chromebook und dem HP Fortis 14-Zoll G11 Chromebook stellt HP nun drei neue Chromebooks vor, die für den Einsatz in Unternehmen und Bildungseinrichtungen konzipiert wurden. Darüber hinaus aktualisiert HP den HP Pro x360 Fortis 11-Zoll G11 Notebook PC. "Die neuen HP Fortis Modelle ermöglichen Nutzern, anspruchsvollste Aufgaben zu erledigen und bieten selbst unterwegs maximale Produktivität", so der Hersteller.

Samstag, 27. Jänner 2024

Deutsche Telekom ist wertvollste Telekom-Marke

Die Deutsche Telekom, Konzernmutter von Magenta Telekom, ist eine der wertvollsten Marken der Welt. Das belegt die Studie "Brand Finance Global 500". Die Experten notieren den Konzern im Gesamtranking als einziges europäisches Unternehmen unter den Top 10. Damit verbessert er sich im Vergleich zum Vorjahr um zwei Plätze auf einen starken neunten Rang. Zudem wird die Deutsche Telekom erstmalig die wertvollste Telekommunikationsmarke der Welt vor Verizon und AT&T. Mit Blick auf Europa ist das "T" weiterhin die Unternehmensmarke Nummer 1. Die wertvollste Marke weltweit ist Apple vor Microsoft, Google und Amazon. Das britische Marktforschungsinstitut Brand Finance veröffentlicht die internationale Studie heute im Rahmen des Weltwirtschaftsforums in Davos. Das erfolgreiche Abschneiden der Telekom basiert auf ihrem aktuellen Markenwert, dem höchsten in der Geschichte des Unternehmens. Dieser beläuft sich laut Studie auf 73,3 Milliarden US-Dollar. Der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahreswert (62,9 Milliarden US-Dollar) beträgt 17 Prozent. Seit 2020 stieg der Markenwert um 84 Prozent. In dieser Zeit entwickelte sich die Telekom vom Viertplatzierten zur stärksten Telekommunikationsmarke weltweit.

Deutsche Telekom ist die wertvollste Telekom-Marke der Welt.
Deutsche Telekom ist die wertvollste Telekom-Marke der Welt.
Magenta

Strompreisbremse ist keine Umsatzsteuerbremse

Die bis Ende 2024 verlängerte Strompreisbremse deckelt automatisch durch den Stromkostenzuschuss für einen Verbrauch bis zu 2.900 kWh pro Jahr den Arbeitspreis mit zehn Cent netto pro kWh. Der gewährte Zuschuss beträgt maximal 30 Cent pro kWh. Haushalte, die beispielsweise 33 Cent pro kWh vom Versorger in Rechnung gestellt bekommen, erhalten bis zu einem jährlichen Konsum von 2.900 kWh je Kilowattstunde 23 Cent abgezogen. Zu den oben angeführten Nettopreisen kommen noch 20 % Umsatzsteuer hinzu. Die Umsatzsteuer wird jedoch jeweils vom Arbeitspreis vor Abzug der Strompreisbremse berechnet. Bei einem angenommenen Energiepreis von 33 Cent pro kWh netto bezahlt ein Privathaushalt tatsächlich nur 10 Cent pro kWh netto. Die Umsatzsteuer wird allerdings von den 33 Cent pro kWh berechnet und ergibt daher 6,6 Cent pro kWh (= 20 % von 33 Cent). Der für die KonsumentInnen relevante Bruttopreis beträgt somit 16,6 Cent pro kWh für bis 2.900 kWh (= 10 Cent netto pro kWh nach Berücksichtigung der Strompreisbremse + 6,6 Cent pro kWh Umsatzsteuer). Nach Durchsicht aller Stromtarife in Österreich kann die Strompreisbremse über 650 Euro pro Jahr an Stromnettokosten abfedern. Durch aktiven Wechsel auf einen Stromtarif mit möglichst günstigem Arbeitspreis können nochmals zusätzlich über 100 Euro pro Jahr bei der Umsatzsteuer gespart werden, sagen die Vergleiche von tarife.at.

tarife.at zeigt auf: Strompreisbremse ist keine Umsatzsteuerbremse.
tarife.at zeigt auf: Strompreisbremse ist keine Umsatzsteuerbremse.
tarife.at

Plattform zur Erfüllung aller gesetzlichen Lizenzierungsverpflichtungen

Mit der neuen Lizenzierungsplattform unter www.licensing.interzero.at launcht Interzero den ersten One-Stop-Shop in Österreich, mit dem in- und ausländische Unternehmen alle Bereiche der gesetzlich verpflichtenden Herstellerverantwortung und der rechtlichen Lizenzierungsverpflichtungen vollumfänglich erfüllen können. Über ein integriertes Meldeportal können Unternehmen alle Lizenzverträge übersichtlich verwalten und alle notwendigen Schritte zur Gesetzeserfüllung mit nur einem Tool abwickeln – für vollständige Rechtssicherheit, Transparenz und Kostenkontrolle. "Bei sich ständig ändernden Lizenzierungs- und Recyclinganforderungen ist es entscheidend, einen erfahrenen Partner zu haben, der die neuesten Entwicklungen und Vorschriften kennt. Bereits seit mehr als 30 Jahren unterstützen wir in- und ausländische Unternehmen jeder Größe dabei, ihre Umweltauswirkungen zu minimieren und gleichzeitig ihre gesetzlichen Pflichten zu erfüllen", erklärt Martin Ulke, Geschäftsführer von Interzero Circular Solutions Europe.

Die Lizenzierungsplattform von Interzero vereinfacht die bisher aufwendige Lizenzierung von Verpackungen, Elektroaltgeräten und Batterien.
Die Lizenzierungsplattform von Interzero vereinfacht die bisher aufwendige Lizenzierung von Verpackungen, Elektroaltgeräten und Batterien.
Interzero

Freitag, 26. Jänner 2024

Reddit: Die besten Bücher des Jahres 2023

Das Jahr 2023 hat eine Fülle an bemerkenswerten literarischen Werken hervorgebracht und die "Leseratten" unter den Reddit-Nutzer:innen haben ihre Favoriten gekürt. In dem Subreddit r/buecher lautet die Frage: "Das beste Buch, welches ihr 2023 gelesen habt?". Diese Diskussion bietet einen spannenden Querschnitt durch verschiedene Genres und Stile, von zeitgenössischer Belletristik über bahnbrechende Sachbücher bis hin zu verborgenen literarischen Schätzen. Die Beiträge spiegeln nicht nur die persönlichen Vorlieben der Leser wider, sondern bieten auch Einblicke in aktuelle Trends und Highlights der Buchwelt dieses Jahres.

Reddit: Die besten Bücher des Jahres 2023.
Reddit: Die besten Bücher des Jahres 2023.
Foto von Brett Jordan auf Unsplash

Sicherheitsrisiken bei dezentraler Stromerzeugung

Trend Micro, einer der weltweit führenden Anbieter von Cybersicherheitslösungen, hat einen neuen Bericht veröffentlicht, der die IT-Sicherheit von Systemen zur dezentralen Energieversorgung untersucht. Dabei nahmen die Forscher besonders die Netzwerk-Gateways von Solaranlagen unter die Lupe – eine der beliebtesten Formen der dezentralen Energieerzeugung. Die zunehmende Dezentralisierung der Stromversorgung stellt nicht nur einen Fortschritt in der Energiewende dar, sondern wirft auch neue Sicherheitsfragen auf. Neben fehlender Verschlüsselung bei der Datenübertragung und Problemen mit Standardpasswörtern stellen auch potenziell unsichere Firmware-Updates ein Risiko dar. Einige Anlagen waren im Test auch anfällig für Angriffe, bei denen sie aus der Entfernung abgeschaltet oder neu konfiguriert wurden. Zwei untersuchte Systeme stuften zudem allen Datenverkehr im lokalen Netzwerk als vertrauenswürdig ein. Das kann zu Risiken führen, wenn das System versehentlich mit dem Internet verbunden wird. Darüber hinaus konnte der genaue Standort einiger Anlagen durch unberechtigten Zugriff auf ihre Access Point (AP)-Scans identifiziert werden. Dies würde es Cyberangreifern im Ernstfall ermöglichen, gezielt bestimmte Regionen ins Visier zu nehmen.

Solarenergie und Cybersecurity: Sicherheitsrisiken bei dezentraler Stromerzeugung.
Solarenergie und Cybersecurity: Sicherheitsrisiken bei dezentraler Stromerzeugung.
Trend Micro

Lösungen für den Schulalltag im Podcastformat

Pünktlich zum Welttag der Bildung startet der Österreichische Bundesverlag (öbv) eine neue Staffel seines Bildungspodcasts #klassezwanzigzukunft. Im letzten Jahr holte der Podcast bereits eine Vielzahl an Personen vor den Vorhang, die sich für Bildung engagieren: Lehrkräfte, Eltern, Schulleitungen, Schüler*innen, aber auch die Bildungssprecher*innen aller Parteien kamen zu Wort. In der neuen Staffel geht es darum, konkrete Hilfestellungen für die Herausforderungen des Schulalltags zu bieten. Ganz gleich ob Schüler*in, Lehrkraft oder Elternteil: Jede*r kann seine Herausforderung und Fragen rund um den Schulalltag via Sprachnachricht oder per E-Mail an den öbv schicken. Das öbv-Team lädt dann passende Expert*innen in den Podcast ein, die auf die Fragen eingehen, mögliche Lösungen besprechen und praxisnahe Tipps teilen. Hier geht es zur Folge.

Philipp Nussböck und Christina Hauer, Geschäftsführung des öbv und Podcast-Hosts von #klassezwanzigzukunft.
Philipp Nussböck und Christina Hauer, Geschäftsführung des öbv und Podcast-Hosts von #klassezwanzigzukunft.
öbv / Wirlphoto

Donnerstag, 25. Jänner 2024

Sonos präsentiert 8-Zoll In-Ceiling Speaker

Sonos stellt den 8-Zoll (203mm) In-Ceiling Speaker von Sonos und Sonance vor, der das Sortiment passiver integrierter Speaker erweitert. Der 8-Zoll In-Ceiling Speaker bietet Integrationspartner:innen eine Alternative zum Sonos 6-Zoll (152mm) In-Ceiling Speaker, lässt sich unauffällig in die Decke integrieren und liefert ausbalancierten, kristallklaren Sound. Der 8-Zoll (203mm) In-Ceiling Speaker wird ab Frühling 2024 für 1.099 Euro pro Paar verfügbar sein. Der neue 8-Zoll (203mm) In-Ceiling Speaker ist größer als der Sonos 6-Zoll (152mm) In-Ceiling Speaker, aber die magnetische Abdeckung ist identisch, sodass beide Modelle zusammen im selben Raum genutzt werden können. Das Gitter des 8-Zoll (203mm) und des 6-Zoll (152mm) In-Ceiling Speakers ist in Weiß erhältlich. Damit fügt er sich unauffällig in die meisten Decken ein. Das Stahlgitter kann aber auch nach Belieben überstrichen werden.

Drei Paar 8-Zoll (203mm) In-Ceiling Speaker von Sonos und Sonance mit Sonos Amp.
Drei Paar 8-Zoll (203mm) In-Ceiling Speaker von Sonos und Sonance mit Sonos Amp.
Sonos

exceet Card Group übernimmt idpeople

Die exceet Card Group, mit Sitz in Kematen in Tirol (Österreich), zählt zu Europas führenden Herstellern von Chip- und Plastikkarten in den Bereichen Government, Banking, Transportation, Access und Retail. Das Unternehmen genießt international hohes Vertrauen und liefert unter anderem den Schweizer Führerschein und den Führerschein der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Mit der Übernahme des dänischen ID-Spezialisten idpeople, positioniert sich die exceet Card Group weiter im Markt für Government ID und ist nun neben ihren Produktionsstandorten in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Belgien, und Tschechien, auch in Skandinavien präsent. Mit dem Kauf von idpeople steigt der Umsatz der exceet Card Group auf rund 80 Millionen Euro. Die Unternehmensgruppe beschäftigt nun insgesamt fast 400 hochqualifizierte Mitarbeiter.

Ulrich Reutner – CEO der exceet Card Group und Robert Wolny – COO der exceet Card Group.
Ulrich Reutner – CEO der exceet Card Group und Robert Wolny – COO der exceet Card Group.
exceet Card Group/Sadr-Salek

vivo nennt Details zur APO Floating Telephoto Camera

Das Floating Elements Design der neuen Telekamera des vivo X100 Pro in Zusammenarbeit mit Zeiss bildet eine Untergruppen-Periskopstruktur, die die Bildqualität im Telebereich verbessert und die kreative Freiheit erweitert. Das 50-MP-100-mm-Teleobjektiv ist ein Merkmal des X100 Pro und wurde entwickelt, um die Nachfrage der Verbraucher:innen nach qualitativ hochwertigeren Nah- und Teleaufnahmen zu erfüllen. Das neue Objektivsystem sorgt für gleichbleibende Bildschärfe und Qualität, während das Floating Elements Design die Ausrichtung und den Abstand zwischen den Objektiven mit einer segmentierten Periskopstruktur optimiert, wodurch die Qualität von Teleaufnahmen mit verbesserter Zoomleistung erhöht wird. Das neue Design bietet außerdem eine bisher unerreichte große Blendenöffnung von f/2,5, die mehr Licht einfängt, um die Leistung in einer Vielzahl von Beleuchtungssituationen zu verbessern, selbst bei einem Zoomfaktor von 6x bis 10x. 

Das vivo X100 Pro Telephoto Feature.
Das vivo X100 Pro Telephoto Feature.
vivo

Mittwoch, 24. Jänner 2024

Reddit: So redet man über die "Rentnerfarbe" Beige

Das Phänomen, dass viele ältere Menschen sich für Kleidung in Beigetönen entscheiden, ist ein interessantes kulturelles Rätsel, das auf Reddit lebhaft diskutiert wird. In dem Beitrag "Warum werden so viele ältere Menschen im Alter beige?" auf r/Kleiderschrank, tauschen sich Nutzer:innen über die möglichen Gründe für diese scheinbar altersspezifische Farbwahl aus. Handelt es sich um eine bewusste Entscheidung, die auf Komfort und Tradition beruht, oder spiegelt sie eine subtile gesellschaftliche Norm wider? Die Beiträge reichen von persönlichen Anekdoten über modische Überlegungen bis hin zu soziologischen Betrachtungen. Die Diskussion bietet nicht nur Einblicke in die Welt der Seniorenmode, sondern berührt auch übergeordnete Fragen der Identität und Selbstdarstellung im Alter. 

Reddit: So redet man über die "Rentnerfarbe" Beige.
Reddit: So redet man über die "Rentnerfarbe" Beige.
REUTERS

Intuitive-Operationssystem erhält CE-Kennzeichnung

Intuitive, ein globaler Technologieführer im Bereich der minimalinvasiven Versorgung und Pionier der roboter-assistierten Chirurgie, gab bekannt, dass das da Vinci Single-Port (SP)-Operationssystem die CE-Zulassung für den Einsatz bei endoskopischen abdominopelvinen, thorakoskopischen, transoralen HNO-, transanalen kolorektalen und brustchirurgischen Prozeduren in Europa erhalten hat. Das da Vinci SP-System umfasst drei mehrgelenkige Instrumente und eine dreidimensionale (3D), hochauflösende (HD) Kamera mit umfassender Gelenkbeweglichkeit. Die Instrumente und die Kamera werden durch einen einzigen Trokar eingeführt und an der distalen Spitze genau um die Zielanatomie herum trianguliert. Das System ermöglicht eine flexible Trokarplatzierung und eine ausgezeichnete interne und externe Bewegungsfreiheit (z. B. 360 Grad anatomischer Zugang) durch den einzelnen Arm des da Vinci SP-Systems. Die Operateurinnen und Operateure steuern die vollbeweglichen Instrumente und die Kamera des da Vinci SP-Systems von einer Arztkonsole aus.

Intuitives da Vinci Single-Port-Operationssystem erhält CE-Kennzeichnung.
Intuitives da Vinci Single-Port-Operationssystem erhält CE-Kennzeichnung.
Intuitive

Yale launcht neue Smart Home Produkte

Yale, der führende Anbieter von intelligenten Sicherheitslösungen für dein Zuhause, hat gerade ein neues Sortiment, bestehend aus dem Yale Smart Alarm, der Yale Smart Cameras und der Yale Smart Video Doorbell, auf den Markt gebracht. Die neuesten Smart Geräte von Yale wurden entwickelt, um Verbrauchern die Sicherheit ihres Zuhauses zu erleichtern. Dafür sorgen intelligentere Funktionen und eine einfachere Steuerung sowie Kompatibilität mit anderen Yale Geräten, wie z. B. dem elektronischen Türschloss Linus Smart Lock, über die Yale Home App. Diese Produkte sind alle als Teil des Yale Smart Sicherheitsökosystems erhältlich. Die neu eingeführten Produkte sowie die bestehenden Produkte Linus Smart Lock (Elektronisches Türschloss), Smart Opener für Tor and Garage sowie die Produkte zur smarten Aufbewahrung (Smart Safe & Smartes Möbelschloss) lassen sich mit der intuitiven Yale Home App einfach steuern und integrieren.

Yale launcht neue Smart Home Produkte.
Yale launcht neue Smart Home Produkte.
Yale

Dienstag, 23. Jänner 2024

Wie KI helfen kann, schlechte Meetings zu vermeiden

Die Zeit, die wir bei der Arbeit mit Meetings verbringen, hat sich seit 2020 fast verdreifacht, wie der aktuelle Work Trend Index von Microsoft zeigt. Das Problem dabei: Meetings sind nicht immer produktiv. Es gibt verschiedene Faktoren, die dazu führen können, dass Meetings ineffizient verlaufen und bei den Mitarbeitenden eher für Unzufriedenheit als für einen Produktivitätsschub sorgen. Doch dank künstlicher Intelligenz (KI) kann dieses Problem nun gelöst werden. Egal, ob verspätet, unvorbereitet oder Schwierigkeiten beim Abgleich der Teilnehmenden – die aktuelle Feature Story von Microsoft "Wie KI helfen kann, schlechte Meetings zu vermeiden" präsentiert neun Möglichkeiten, wie Microsoft Copilot und andere KI-Tools dazu beitragen können, Meetings zu optimieren.

Wie KI helfen kann, schlechte Meetings zu vermeiden.
Wie KI helfen kann, schlechte Meetings zu vermeiden.
Microsoft

IKEA Österreich präsentiert IKEA Business Network

IKEA präsentiert ab sofort das neue IKEA Business Network für Unternehmen in Österreich. Die kostenlose Mitgliedschaft umfasst Einrichtungsberatungen, Online-Schulungen sowie attraktive Mitgliederrabatte. Design-Tipps, Mitgliederangebote und personalisierte Kund:innen-Kommunikation – während das alles für Privatkund:innen mit der beliebten IKEA Family Karte bereits seit mehreren Jahren möglich ist, werden diese und viele weitere Angebote und Services bei IKEA künftig auch für österreichische Geschäftskund:innen intensiv ausgebaut. So startet IKEA in Österreich ab sofort mit dem neuen IKEA Business Network – einem eigenen Loyalitätsprogramm, das gezielt auf die Einrichtungsbedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen eingeht. Mit dem neuen Service möchte IKEA seinem Anspruch gerecht werden, nicht nur für Privatkund:innen, sondern auch für Geschäftskund:innen – etwa für Unternehmen aus Handel, Dienstleistung oder Wohnbau sowie für Unterkünfte und das Gastgewerbe  – einen herausragenden Service zu bieten.

IKEA Österreich startet ab sofort mit dem neuen IKEA Business Network – einem eigenen Loyalitätsprogramm.
IKEA Österreich startet ab sofort mit dem neuen IKEA Business Network – einem eigenen Loyalitätsprogramm.
Inter IKEA Systems B.V.

Restplatzbörse bringt Stimmungsaufheller in die Stadt

Mit ihrer aktuellen Werbekampagne setzt der Urlaubsanbieter  Restplatzbörse ein Zeichen gegen den Winterblues und sorgt mit einer kreativen Aktion für ein Stück sommerliche Stimmung im tristen Wien. Unter dem Motto "Mir fehlt die Sonne" installiert die Kommunikationsagentur Traktor ein einzigartiges Tageslichtplakat direkt vor der Wiener Staatsoper. Mit Slogans wie "Surfen ohne Internet" oder "Meersalz statt Streusalz" motiviert die Kampagne dazu, nicht länger zu zögern, sondern aktiv zu werden und die Vielfalt der Restplatzbörse-Angebote zu entdecken. Das Herzstück der Kampagne ist eine Sonderplakatfläche mit integrierter Tageslichtlampe, platziert am hoch frequentierten Wiener Opernring.

Restplatzbörse bringt mit neuer Kampagne Stimmungsaufheller in die Stadt.
Restplatzbörse bringt mit neuer Kampagne Stimmungsaufheller in die Stadt.
Restplatzbörse

Montag, 22. Jänner 2024

Finest Audio Show kommt 2024 wieder nach Österreich

Nach einer erfolgreichen Premiere in Wien und langem Warten in der Schweiz stehen die Termine in 2024 für die Finest Audio Show an beiden Standorten fest: Am 2. und 3. November kehrt die beliebte HiFi-Messe nach einer längeren Pause zurück ins Mövenpick Hotel in Zürich Regensdorf, wo sie viele Jahre eine beliebte Anlaufstelle für Schweizer Audiophile und Musikbegeisterte war. In Österreich wird das Austria Center Vienna am 23. und 24. November bei der zweiten Ausgabe der Show erneut zum Zentrum für hochwertigen Klang. In den beiden Ländern markiert die Wiederbelebung von Audiomessen einen wichtigen Meilenstein am Weg in die Branchenzukunft. "Nirgendwo sonst haben Anhänger des guten Tons die Möglichkeit, innovative Audioprodukte vor Ort zu entdecken, exzellenten Klang zahlreicher Markenkomponenten zu erleben, Hersteller direkt zu treffen und Wissenswertes aus der Welt der Audiotechnik zu erfahren", heißt es.

Finest Audio Show kommt 2024 im Doppelpack in die Alpenländer.
Finest Audio Show kommt 2024 im Doppelpack in die Alpenländer.
High End Society Service GmbH

Infineon Austria zum Tag der Bildung 

Bereits 2018 rief die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 24. Jänner als Internationalen Tag der Bildung aus. Der Zweck: auf die Schlüsselrolle von Bildung für die Verwirklichung von inklusiven, chancengerechten und nachhaltigen Gesellschaften hinzuweisen. Infineon Austria setzt mit den über 5.800 Mitarbeiter*innen viele Aktivitäten, um Bildung und Wissen zu fördern und für Technik zu begeistern. "Mit unseren Bildungsaktivitäten haben wir in den vergangenen 10 Jahren über 100.000 Kinder und Jugendliche in Österreich erreicht. Wir konnten unsere Begeisterung für Technologie weitergeben und zeigen, wie spannend und zukunftsrelevant Technik ist. Bildung endet dabei nicht mit dem Erreichen eines Abschlusses: Die Freude am Lernen genauso wie der Austausch mit anderen und damit das gemeinsame Lernen sind gerade in einem High-Tech Unternehmen wie Infineon Austria eine Quelle für Innovation und persönliche Motivation", so Sabine Herlitschka, Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG.

Infineon Austria setzt mit den über 5.800 Mitarbeiter*innen viele Aktivitäten, um Bildung und Wissen zu fördern und für Technik zu begeistern.
Infineon Austria setzt mit den über 5.800 Mitarbeiter*innen viele Aktivitäten, um Bildung und Wissen zu fördern und für Technik zu begeistern.
Infineon Austria

123-Transporter holt neue Investoren ins Boot

Trotz aller Herausforderungen wie die steigende Inflation und die hohen Zinsen war 2023 für die österreichische Start-up-Szene ein Rekordjahr. Zwar schrumpfte das Investmentkapital um ein Drittel, mit 184 Finanzierungsrunden im vergangenen Jahr konnte der bisherige Höchststand an Investments jedoch gebrochen und ein Plus von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet werden. So viele Start-ups wie noch nie konnten sich damit Kapital und Knowhow sichern. Auch der österreichische Großfahrzeug-Sharing Anbieter 123-Transporter gewann mit Ende des Jahres 2023 neue Investor:innen für sich. "Unsere zukünftigen Wachstumspläne werden durch die neuen Investor:innen nun noch weiter unterstützt", freut sich Matthias Pajek, Co-Gründer des Start-ups. 

Österreichisches Start-up 123-Transporter holt neue Investoren ins Boot.
Österreichisches Start-up 123-Transporter holt neue Investoren ins Boot.
Foto Tschank
    Das <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120014827" href="https://www.heute.at/s/samsung-stellt-neues-galaxy-s24-mit-ki-funktionen-vor-120014827">neue Samsung Galaxy S24</a>&nbsp;(hier das Ultra-Modell) kommt mit Künstlicher Intelligenz (KI). Die Smartphones, die die Südkoreaner brandneu präsentiert haben,...
    Das neue Samsung Galaxy S24 (hier das Ultra-Modell) kommt mit Künstlicher Intelligenz (KI). Die Smartphones, die die Südkoreaner brandneu präsentiert haben,...
    Rene Findenig
    red
    Akt.
    ;