Fit und gesund mit der Wunder-Matte

Im Ski-Zirkus macht ein "Wundergerat" die Runde! Felix Neureuther, Ivica Kostelic, Christoph Innerhofer, Tina Weirather und Marlies Schild setzen auf die Bemer-Methode. Dazu legen sich die Sportler auf eine Matte. Das "Wundergerat" hilft aber auch Hobbysportlern.

Im Ski-Zirkus macht ein "Wundergerat" die Runde! Felix Neureuther, Ivica Kostelic, Christoph Innerhofer, Tina Weirather und Marlies Schild setzen auf die Bemer-Methode. Dazu legen sich die Sportler auf eine Matte. Das "Wundergerat" hilft aber auch Hobbysportlern.
Die Bemer-Methode basiert darauf, dass durch gezielte Signale die kleinsten Korperzellen stimuliert werden. Top-Sportler erhoffen sich dadurch einen besseren Heilungsverlauf bei Verletzungen und eine schnellere Erholung nach Wettkampfen. Dadurch konnen Neureuther, Schild und Co. mehr trainieren.

Der Mediziner Wolfgang Bohm erklart: "Auch Breitensportler profitieren von der elektromagnetischen Behandlung." Der positive Einf luss reicht von einem gestarkten Immunsystem über besseren Schlaf und eine Steigerung des Wohlbefindens bis zu weniger Verletzungen.

Marc Girardelli, mit funf Gesamtweltcupsiegen erfolgreichster Skifahrer aller Zeiten, ist Bemer-Botschafter aus Uberzeugung. Er liegt selbst jeden Tag zwei Mal acht Minuten auf der Matte. "Nach elf Knie-OPs konnte ich nicht mehr Stiegen steigen. Jetzt spiele ich Squash."
 Weitere Infos finden Sie unter: !

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen