Fitness-Freak (42) verweigert Impfung, stirbt an Corona

John war seiner Schwester zufolge eine echter Fitness- und Outdoor-Freak
John war seiner Schwester zufolge eine echter Fitness- und Outdoor-Freaktwitter.com/jennyeye
Für viele galt er als die sportlichste Person im Bekanntenkreis, er ließ sich deswegen auch nicht impfen. Nun starb der 42-Jährige an Corona.

In seiner Freizeit bestieg John Eyers Berge und half Bekannten bei der Vorbereitung für Sport-Wettkämpfe. Von seiner Schwester wurde er deswegen als die "fitteste und gesundeste Person, die ich kenne" beschrieben. Aus diesem Grund dachte er, eine mögliche Corona-Infektion würde ihm nur einen leichten Verlauf bescheren.

Er verweigerte deswegen auch die Impfung, als ihm diese angeboten wurde. Der "Guardian" berichtet von dem tragischen Fall und dem alarmierenden Aufruf seiner hinterbliebenen Zwillingsschwester, Mutter und 19-jährigen Tochter. Noch wenige Wochen vor seiner Infektion erklomm der Konstrukteur aus Southport, England, walisische Berge und campte in der Wildnis.

Reue

"Er dachte, wenn er sich infiziert, wird er schon damit umgehen können. Er dachte, nur einen milden Verlauf durchzumachen. Einen Impfstoff wollte er nicht in seinem Körper haben." Doch auf der Intensivstation erzählte er dann einem Pfleger, dass er sich gewünscht hätte, sich impfen zu lassen.

"Meine beiden Kinder haben ihren spaßigen Onkel verloren", schreibt seine Schwester auf Twitter, "der Onkel, der immer mit ihnen gespielt hat." Ihre Mutter will nun andere Menschen warnen. Vielleicht rettet seine Geschichte das Leben eines anderen. 

Freunde und Bekannte zeigten sich schockiert. "Er hatte eine enorme Leidenschaft für Sport und Fitness, nahm an Wettkämpfen in Bodybuilding, Triathlon, Klettern und vielen mehr teil." 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen